weather-image
×

Emmerthal gewinnt Landesliga-Duell gegen Hessisch Oldendorf mit 30:28

TSG schickt 300 Fans ins Glück

Handball (kf). Die Machtverhältnisse in der Landesliga rückte die TSG Emmerthal im Kreisderby gegen die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf wieder gerade. Nach dem 30:28 (14:13)-Sieg darf die TSG hinter Oberligist VfL Hameln wieder Ansprüche auf Platz zwei in der heimischen Handball-Hierachie stellen.

veröffentlicht am 13.01.2013 um 21:46 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Vorteile hatten die Emmerthaler nicht nur auf dem Spielfeld, sondern vor allem auf der Auswechselbank. Da konnte Trainer Ralph Schönemeier deutlich mehr Personal aufbieten als sein Kollege Carem Griese. Nach ausgeglichener erster Halbzeit kam die TSG vor 300 glücklichen Zuschauern, und angetrieben von einem überragenden Arno Schorich mit deutlich mehr Schwung aus der Kabine. Zehn Minuten vor dem Abpfiff führte die TSG mit 27:21. Für Schönemeier war die erste Viertelstunde nach der Pause spielentscheidend: „Da haben wir das Spiel entschieden. Dank eines größeren Kaders und der besseren Alternativen.“ Die letzten Minuten hakte der TSG-Coach aber ganz schnell ab: „Da gaben wir die klare Führung völlig unnötig aus der Hand.“ Entspannt zurücklegen konnte sich Schönemeier erst eine Minute vor dem Abpfiff als Routinier Christian Raddatz zum 30:26 traf. Trotz der Pleite war HSG-Coach Carem Griese, der allein mit den Unparteiischen Steinbarth/ Malkus auf Kriegsfuß stand, mit seiner Mannschaft zufrieden: „Wir sind trotz unserer dünnen Spielerdecke engagiert aufgetreten.“ Haupttorschützen waren Schorich (9), Christopher Beims (4), Marek Staniszewski (4) und Christian William (4/4) bei der TSG, sowie Johannes Bauer (7/3), Jan-Torben Weidemann (4), Siegfried Buß (4), Rasmus Meier (4) und Christoph Bauer (4/2) bei der HSG.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt