weather-image
12°
×

Beste Saisonleistung der Hamelner A-Junioren beim 28:31 gegen den SC Magdeburg

Thierauf-Boys verpassen Sensation

Hameln. Die A-Junioren des VfL Hameln konnten Topfavorit SC Magdeburg zwar mächtig ärgern, doch die Sensation blieb aus. In Afferde ließ sich der deutsche Vizemeister kaum aus der Ruhe bringen und nahm mit 31:28 (18:13) standesgemäß beide Punkte mit.

veröffentlicht am 27.10.2013 um 11:58 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:21 Uhr

Nur als die Jungs von Trainer Michael Thierauf nach einer Viertelstunde mit 8:4 führten, kam Unruhe auf der Trainerbank der Gäste auf. Harry Jahns nahm eine Auszeit und stauchte seine Jungs kräftig zusammen. Das saß! Doch nach einem 13:21-Rückstand (40. Minute) meldete sich der VfL zurück. „Wir verlieren heute nicht mit zehn Toren Unterschied“, wusste Hamelns überragender Schlussmann Yannick Rüter schon in der Halbzeitpause. Die SC-Abwehr brachte in den letzten 20 Minuten vor allem der neunfache Torschütze Timo Dettmering in arge Nöte, der acht Minuten vor dem Abpfiff sogar auf 24:26 verkürzte. VfL-Coach Michael Thierauf war mit seinen Jungs absolut zufrieden: „Heute haben wir richtig schlau gespielt. Das war die beste Leistung der Saison.“ Neben Dettmering trafen Tim Otto (5), Adnan Jasarevic (4), Georg Brendler (3), Christopher Brünger (2), Tim Jürgens (2), Sebastian Maczka (1), Maik Taylor (1) und Noah Cardoso (1). kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige