weather-image
15°

Verwirrung um Spielverlegung: Neuer Termin für Oberliga-Hit zwischen VfL und Burgdorf II

Terminwirrwarr: Topspiel nun am 18. Januar

Handball (jko/aro). Wann steigt denn nun das Oberliga-Topspiel zwischen dem VfL Hameln und dem aktuellen Tabellenführer TSV Burgdorf II? Im Januar oder doch erst im Mai? Nicht nur die Fans waren verwirrt, auch VfL-Coach Sönke Koß war völlig baff, als er erfuhr, dass das Hinspiel gegen Burgdorf erst im Mai stattfinden sollte.

veröffentlicht am 04.01.2012 um 12:18 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 05:21 Uhr

270_008_5116472_sp101_0501_1sp.jpg

Was war der Grund für den Terminwirrwarr? Die Antwort: Weil Burgdorfs Torwart Malte Semisch von Junioren-Nationaltrainer Christian Schwarzer für den DHB-Kader nominiert wurde, der vom 13. bis 15. Januar am Vier-Nationen-Turnier in Porto (Portugal) teilnimmt, wurde das Heimspiel des VfL zunächst vom 14. Januar auf den 26. Mai verlegt. Dieser Termin wurde auch im Spielplan auf www.sis-handball.de bereits veröffentlicht. „Diesem Datum hatten wir nie zugestimmt. Das bringt doch nichts, wenn es so spät eventuell nur noch um die goldene Ananas geht“, machte VfL-Trainer Sönke Koß seinem Unmut Luft. „Wir haben auf einen zeitnahen Termin bestanden“, so Koß. Und dieser wurde nun gefunden. Jetzt steigt der Oberliga-Hit zwischen dem Tabellen-Zweiten aus Hameln und Burgdorfs noch ungeschlagener Bundesliga-Reserve definitiv am Mittwoch, 18. Januar, in der Halle Nord. Anwurf ist um 20 Uhr. Das Rückspiel findet am 26. Mai (19 Uhr) in Burgdorf statt. Für Koß ist die Partie ein „absolutes Highlight“: „Es bringt doch nichts, wenn es im Mai möglicherweise nur noch um die Statistik geht. Ich hätte nicht gewusst, wie ich die Spannung im Training hätte hochhalten sollen, wenn es jetzt nicht zur Austragung gekommen wäre“, begründet der 35-Jährige Coach sein Veto gegen den zunächst veröffentlichten Mai-Termin.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt