weather-image
22°

VfL-Junioren reisen heute im Doppelpack zu Burgdorfs Bundesliga-Nachwuchs

Sterenberg: „Ein Zähler ist drin“

Handball (ro/kf). Harz ist Trumpf. Nur nicht festkleben heißt deshalb heute Abend (20.15 Uhr) die Devise für Hamelns A-Jugend. Ausgerechnet im Oberliga-Spitzenspiel beim TSV Burgdorf II muss der Tabellenführer aus Hameln mit der ungeliebten „Patte“ klar kommen. „Die Bälle kleben wie verrückt, das wird nicht einfach für uns“, sieht VfL-Trainer Dennis Sterenberg den Dingen mit gemischten Gefühlen entgegen. Aber auch deshalb, weil der Burgdorfer Angriff schon 72 Treffer erzielte. Außer Sebastian Maczka kann Sterenberg aber mit voller Besetzung anrücken. „Ein Zähler sollte für uns drin sein“, gibt sich der Coach optimistisch.

veröffentlicht am 21.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:41 Uhr

270_008_5838977_sp201_2109_4sp.jpg

Für seinen Trainerkollegen Matthias Braun wäre ein Punktgewinn in Burgdorf eher eine Sensation. Seine B-Jugend spielt bereits um 18.30 Uhr in Burgdorf gegen den Bundesliga-Nachwuchs des TSV. „Die sind in der Oberliga das Maß aller Dinge“, ist sich Braun sicher. „Die haben sich die besten Nachwuchsspieler Niedersachsens geholt.“ Sogar den Hamelner Jago Mävers zog es zum Saisonauftakt von Eintracht Hildesheim nach Burgdorf. Die Favoritenrolle ist zwar klar verteilt, doch Matthias Braun war nach einem Blick auf Burgdorfs Homepage überrascht: „Die nehmen uns auf jeden Fall ernst.“ Dennoch macht sich der VfL-Coach keine großen Hoffnungen: „Wenn die ins Rollen kommen, kann es für uns bitter werden.“

Die B-Mädchen des VfL Hameln müssen am Sonntag (14 Uhr) bei der noch sieglosen JSG Münden/Volkmarshausen Farbe bekennen. Nach den beiden Auftaktsiegen gegen Badenstedt und Plesse-Hardenberg will das junge Team von Trainerin Ute Hertting den „dritten Oberliga-Streich“ folgen lassen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?