weather-image
21°

Handball: VfL Hameln müht sich zum 25:22 gegen den Lehrter SV

Steiniger Weg ins Glück

HAMELN. Nach der Serie ist bekanntlich vor der Serie. Und so schalteten Hamelns Handballer in der Oberliga nach dem Schlenker in Vinnhorst mit einem 25:22 (11:13)-Sieg gegen den Lehrter SV auch gleich wieder in den Erfolgsmodus um.

veröffentlicht am 05.04.2019 um 21:52 Uhr

er Hamelner Tim Jürgens hebt ab und erzielt einen seiner insgesamt sieben Treffer beim 25:22-Sieg gen den Lehrter SV. Foto: nls
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wenn auch äußerst mühsam. Denn der Weg ins neue Glück erwies sich bei der Spätschicht in der Sporthalle von Afferde als erheblich steiniger als erwartet. Zwar war Top-Torjäger Tim Jürgens von Beginn an auf Betriebstemperatur und erzielte schon sieben Treffer (davon vier Siebenmeter) im ersten Durchgang, doch der Rest der Crew blieb irgendwie in den Startlöchern hängen. Lehrte ließ sich so nicht zweimal bitten, übernahm dankend die Chefrolle und führte plötzlich mit 11:7 (24.). Alarmstufe Rot auf der VfL-Bank. Schlimmer wurde es dann für Trainer Sven Hylmar aber nicht mehr, denn bis zum Pausenpfiff kämpften sich seine Mannen wieder auf 11:13 heran. Anscheinend fand der Coach in der Kabine genau die richtigen Worte. Denn nun betrat ein völlig anderer VfL das Parkett, legte los wie die Feuerwehr und schien dann bei einer 18:15-Führung auch auf der Siegerstraße. Doch wieder kam es anders in dieser überaus spannenden Partie. So war Hameln bei Lehrtes Ausgleich zum 20:20 (52.) wieder im Zittermodus. Doch dank Torhüter Frank Rosenthal, der elf Paraden hinlegte, und dem nervenstarken Johannes Evert bekam Hameln im Endspurt noch die Kurve.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?