weather-image
×

Steigerung wäre schön, Punkte sind wichtiger

Handball (jab). Es gibt nur wenige Drittligisten, gegen die die HF Springe keine positive Bilanz aufweisen. Einer davon ist der VfL Fredenbeck. Zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Remis stehen für die Springer gegen das Team aus der Nähe von Stade zu Buche. Das soll sich am heutigen Sonnabend (18 Uhr) ändern. Dann soll in eigener Halle der dritte Sieg her gegen den ehemaligen Bundesligisten.

veröffentlicht am 25.02.2012 um 00:01 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:41 Uhr

Auf dem Papier ist Spitzenreiter Springe hoher Favorit – wie in fast jedem Spiel. Angesichts der bisherigen Ergebnisse gegen Fredenbeck fallen die Prognosen aber verhalten aus: „Gegen Fredenbeck haben wir uns immer schwergetan, die haben ein paar exzellente Einzelspieler“, sagt HF-Manager Dennis Melching, der „eine umkämpfte Partie“ erwartet. Spielerisch wünscht er sich gegenüber dem letzten Auftritt in Großburgwedel eine Steigerung, „wichtiger sind aber die zwei Punkte“, sagt Melching.

Im Pokalspiel am vorigen Wochenende bei Landesligist Bohmte schonte HF-Coach Oleg Kuleshov Daniel Deutsch (Muskelverhärtung in der Wade), Slava Gorpishin (Fingerverletzung) und Nikolaos Tzoufras (Bauchmuskelzerrung). Alle drei haben sind gegen „Angstgegner“ Fredenbeck wieder mit von der Partie. Springe kann also in Bestbesetzung den zehnten Sieg im zehnten Heimspiel in Angriff nehmen.

Nach dem Spiel dürften sich die Blicke der Springer nach Anderten richten. Dort empfängt der HSV Hannover den SV Henstedt-Ulzburg, den ärgsten HF-Konkurrenten im Titelkampf. Die Hannoveraner haben vor eigenem Publikum etwas gut zu machen. Das letzte Heimspiel vor drei Wochen verloren sie nämlich – gegen Fredenbeck.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt