weather-image
×

19:21 – Sieben Wedemeyer-Tore in Duderstadt

Starke Abwehr reicht nicht

Duderstadt. Es hat noch nicht sollen sein. In der Handball-Verbandsliga der Männer war die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf ganz nah dran am ersten Auswärtssieg, fuhr dann aber doch mit einer 19:21-Niederlage beim TV Jahn Duderstadt zurück in die Heimat. „Wir haben in meinen Augen unverdient verloren“, ärgerte sich Trainer Carem Griese nach der verpassten Chance. Sein Team bot zuvor vor allem in der Deckung eine ganz starke Leistung und war den Gastgebern ebenbürtig. Erst in der 58. Minute ging Duderstadt das erste Mal in Führung, brachte die dann aber auch über die Ziellinie. Bitter für Hessisch Oldendorf, denn zuvor stand auch dank sieben Treffern von Kieren Wedemeyer schon eine 18:15-Führung zu Buche. „Das Spiel müssen wir nun als Maßstab für die nächsten Wochen nehmen. Wenn man nur 21 Gegentore in Duderstadt bekommt, ist das gut“, sah Griese trotzdem positive Ansätze.

veröffentlicht am 06.12.2015 um 12:36 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:58 Uhr

Hessisch Oldendorf: Kieren Wedemeyer (7), Jan-Torben Weidemann (5), Christoph Bauer (4), Rasmus Meier, Sören Meyer, Tobias Schöttelndreier (je 1). awa/ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt