weather-image
18°
×

Erfolgreiches Debüt als HF-Coach beim 37:24-Derbysieg gegen HSV

Springe ist aus dem Schneider

Handball (red). Es ging doch schneller als viele erwartet hatten: Vor dem 37:24-Derbysieg gegen den HSV Hannover zauberten die Handballfreunde Springe Holger Schneider einen neuen Trainer aus dem Hut, der laut Manager Dennis Melching ein „absoluter Fachmann“ ist.

veröffentlicht am 18.11.2012 um 15:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 22:21 Uhr

Der 49-jährige Linksaußen war als Spieler für den SV Post Schwerin, den HC Empor Rostock, den VfL Bad Schwartau und die SG Flensburg/Handewitt aktiv. Seine aktive Laufbahn als Spieler beendete er nach einer Saison (1998/99) als Spielertrainer beim späteren Österreichischen Meister A1 Bregenz. Für die deutsche Handball-Nationalmannschaft bestritt der 1,88 Meter große gebürtige Güstrower 98 Spiele in denen er 197 Tore erzielte. Zu seinen Trainerstationen zählen neben dem SV Post Schwerin auch der HC Empor Rostock, die HSG Wetzlar und der Stralsunder HV. Im Derby gegen den HSV coachte er erstmals Springe. Der 37:24-Sieg war laut Schneider ein erster kleiner Schritt in die richtige Richtung: „Aber wir haben noch viel Arbeit vor uns.“

HF Springe: Hinz (9/2), Deutsch (6), Mallios (6/1), Tzoufras, Eichenberger, Helmdach, Riganas (je4).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt