weather-image
×

Springe in voller Hütte gegen GWD

Handball (kf). Das Losglück in der 1. Runde des DHB-Pokals dürfte Regionalligist HF Springe eine „volle Hütte“ in der Harmsmühlenstraße bescheren. Bereits morgen um 19 Uhr treffen Lakenmacher und Co. auf Bundesliga-Absteiger GWD Minden, der sicher zahlreiche Fans mit an den Deister bringt. Für den ehemaligen Europapokalsieger soll die zweite Liga nur eine einjährige Zwischenstation sein. Die Grün-Weißen haben personell bereits wieder alle Weichen Richtung erste Liga gestellt. Vor allem der 101-fache schwedische Nationalspieler Dalibor Doder sorgt für spielerische Klasse im GWD-Trikot. Auch der Isländer Gylfi Gylfason, Marian Hamady (Slowakei), René Bach Madsen (Dänemark), Carl Johan Andersson und Torhüter Anders Persson (beide Schweden) sammelten Erfahrung in ihren Nationalteams. Das ist für die Springer aber kein Grund, das Feld morgen kampflos zu räumen. Denn internationale Klasse läuft auch bei den Handball-Freunden auf – mit Spielertrainer Sven Lakenmacher (47 Länderspiele) und Weltmeister und Olympiasieger Slava Gorpishin (207 LS) gleich in geballter Kraft. „Minden steht unter Druck, wir nicht“, sagt Lakenmacher.

veröffentlicht am 18.08.2010 um 17:32 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 12:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt