weather-image
×

Jugendhandball: Hessisch Oldendorfs C-Mädchen gewinnen 36:21

Sposato freut sich: „Eine richtig starke Leistung“

Hameln-Pyrmont. Die C-Mädchen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf sind in der Handball-Landesliga angekommen. Mit einem 36:21 (21:10) gelang der Mannschaft von Giuseppe Sposato gegen Schlusslicht HSG Plesse-Hardenberg bereits der zweite Saisonsieg.

veröffentlicht am 12.10.2015 um 17:22 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

„Das war eine richtig starke Leistung“, freute sich der Trainer, denn fast alle Spielerinnen beteiligten sich am Torewerfen. Besonders erfolgreich waren Lara Albrecht (8) und Nena Witte (7), Lizzy Mia Koch (4), Karina Siebert, Ann Kristin Henkel, Catharina Weddecke, Andela Tomic und Felia Sempf (alle 3). Und Torhüterin Gianna Sposato meisterte gleich vier Siebenmeter. Noch besser lief es bei den C-Mädchen der TSG Emmerthal, denn die rückten nach dem 35:23 (15:10)-Sieg beim Northeimer HC bereits auf Rang zwei vor. Mängel erkannte Trainer Stephan Kutschera nur in den Anfangsminuten: „Da lagen wir schnell mit 0:2 zurück.“ Zufrieden war der Coach mit der zweiten Halbzeit, denn da fielen die TSG-Tore im Minutentakt. Jenny Lönneker (12 Treffer), Leoni Werhahn (9) und Lena Zimmermann (6) zeigten Qualitäten vor dem Northeimer Tor.

Die Emmerthaler Erfolgsserie setzten die B-Juniorinnen mit ihrem 24:21 (12:9)-Heimerfolg gegen Rosdorf/Grone fort. Am Ende zählten für Betreuerin Asta Wienke nicht der Schönheitspreis, sondern nur die zwei Punkte. Beste Torschützinnen waren Fiona Wienke (7) und Lioba Eichmann (7). Allein bei den A-Mädchen der TSG lief es nicht rund, denn die verloren 19:40 gegen Rosdorf/Grone.

Auf gutem Wege befinden sich auch zwei TSG-Teams des männlichen Nachwuchses. Im Torrausch befanden sich die von Björn Kutschera trainierten A-Junioren, die mit 45:37 (20:17) gegen Plesse-Rhumetal gewannen. Paul Kolbe (9), Yannik Gerber (8) und Marel Herrmann (8) erzielten bei der Torflut mehr als die Hälfte der Treffer. Den C-Junioren reichte ein 30:24 (10:10)-Heimerfolg gegen die HSG Osterode. Auf der Torschützenliste von Trainer Volker Brodhage standen Jan Hummel (9/2), Leon Soltau (7), Jannik Beckert (6), Maurice Ertl (3), Maximilian Hüsing (3) und Marvin Spors (2).kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige