weather-image
15°
×

Rohrsens B-Mädchen heute gegen den VfL Oldenburg / VfL Hameln morgen in Bissendorf

Sondertraining für Querens Mädchen

Hameln. Wenn der Spitzenreiter kommt, hat man als Tabellenletzter kaum etwas zu bestellen. Das dürfte heute auch für die B-Mädchen des MTV Rohrsen in der Oberliga gelten, die um 15.30 Uhr im Hohen Feld gegen den VfL Oldenburg antreten. Trainer Sebastian Queren hat die Hinspiel-Pleite noch nicht vergessen: „Da mussten wir eine 8:23-Niederlage einstecken.“ Damit es nicht noch einmal dazu kommt, hat der MTV-Coach in dieser Woche Sondertraining angesetzt. Seine Mädchen trainierten gleich dreimal. Da wurden vor allem zahlreiche Angriffsvarianten durchgespielt. Denn acht Tore wie in Oldenburg sind Queren zu wenig: „Da ist mehr drin.“ Vor allem, weil seine Spielerinnen heute nicht unter Druck stehen. „Wir können diesmal völlig unbeschwert aufspielen“, weiß Rohrsens Übungsleiter, der aber trotzdem nicht von einer Überraschung träumt. „Punkte rechne ich mir nicht aus. Aber ein deutlich besseres Ergebnis sollte schon möglich sein.“ Die Spielerliste ist heute deutlich länger als in den vergangenen Wochen. Verzichten muss Queren nur auf Jüliet Yasaroglu und Paula Abel.

veröffentlicht am 21.02.2014 um 16:28 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 11:41 Uhr

Einen ruhigen Nachmittag werden sich die B-Junioren des VfL Hameln am Sonntag (15 Uhr) in der Oberliga kaum gönnen können. Die Mannschaft von Trainer Matthias Braun spielt beim Tabellensiebten TV Bissendorf-Holte. Vor den Toren Osnabrücks ist Kampf angesagt, denn mit dem sechsten Saisonsieg wollen die VfL-Youngster den zweiten Tabellenplatz verteidigen.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige