weather-image
×

VfL Hameln startet am 4. August in die Saison / Punktspiel-Auftakt gegen Alfeld

Sohl holt auch Otto und Jasarevic ins Team

Hameln. Ein paar freie Tage dürfen die Oberliga-Handballer des VfL Hameln noch genießen. Am Montag, 4. August, beginnt dann die Vorbereitung auf die neue Saison unter dem neuen Trainer Henning Sohl. Seinen Schützlingen verspricht der Ex-Profi schon jetzt ein intensives Programm: „Wir trainieren sechsmal die Woche.“ Es werden dann auch einige talentierte A-Jugendliche dabei sein, wie unter anderem Tim Otto oder Adnan Jasarevic. „Wir wollen eine noch engere Bindung zwischen den Herren und A-Jugend herstellen. Der Nachwuchs ist unser Kapital. Ich stehe deshalb auch im permanenten Austausch mit A-Jugendtrainer Marc Siegesmund und habe mich neulich auch auf dem Elternabend der A-Jugend vorgestellt“, berichtete Henning Sohl. Beim Auftakt fehlen wird noch Thorben Kanngießer. Der Rückraumspieler hat nach seinem Bandscheibenvorfall in der Pause zwar viel für die Fitness getan, muss sich im August aber noch einem kleinen operativen Eingriff unterziehen. Dem 24-Jährigen wird auf den Nerv drückendes Gewebe entfernt. „Es wird wohl November werden, bis Kanne uns wieder zur Verfügung steht“, orakelt Sohl. Erheblich besser sieht es bei Torben Höltje aus, der nach seiner Schulteroperation deutliche Fortschritte macht. „Wenn das Aufbautraining bei ihm so gut weiterläuft, kann er vielleicht beim Saisonstart schon wieder spielen“, hofft der Übungsleiter und fügt hinzu, „dass das für uns schon wichtig wäre, da wir Torben nicht wirklich gut ersetzen können.“ Die Oberliga präsentiert sich in diesem Jahr wieder als 16er Staffel. Neben dem VfL sind noch die Drittliga-Absteiger TG Münden und MTV Vorsfelde, die Aufsteiger Eintracht Hildesheim II und VfL Wittingen sowie Helmstedt-Büddenstedt, Soltau, Schaumburg-Nord, Rosdorf-Grone, Lehrter SV, Alfeld, Großenheidorn, TV Eiche Dingelbe, HSG Nienburg, GW Himmelsthür und Jahn Duderstadt am Start. Am Sonnabend, 20. September, beginnt die Spielzeit für die Hamelner mit einem Heimspiel gegen den SV Alfeld. Sechs Tage später, am Freitag, 26. September, geht dann die erste Auswärtsreise zur HG Rosdorf-Grone. Mit dem Heimspiel gegen die HSG Nienburg (4. Oktober) sowie der Auswärtspartie bei der TG Münden (11. Oktober) findet das alles andere als einfache Auftaktprogramm seine Fortsetzung. jko

veröffentlicht am 28.07.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 14:12 Uhr

A. Jasarevic


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige