weather-image
16°

Sohl fordert Sprung auf Platz vier

Hameln. Handball-Oberligist VfL Hameln reist am Sonntag (17 Uhr) zum SV Alfeld. Und beim Schlusslicht hat Traienr Henning Sohl ein klares Ziel. Mit einem Sieg an der Leine will er auf den vierten Tabellenplatz vorrücken.

veröffentlicht am 22.04.2016 um 21:08 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:26 Uhr

270_008_7862260_sp210_2304.jpg

Wer spielt am Sonntag um 17 Uhr noch gerne Handball? Viele Klubs – nur Oberligist VfL Hameln nicht unbedingt. Und wenn wie in diesem Fall mit Schlusslicht SV Alfeld auch noch ein vermeintlicher „Angstgegner“ wartet, wird die Lust auch nicht gerade größer. Spielt aber alles keine Rolle, denn Trainer Henning Sohl hat für die Restsaison noch klare Ziele formuliert und möchte diese nun von seinen Mannen auch umgesetzt sehen. „Mit einem Sieg können wir uns auf den vierten Tabellenplatz verbessern“, hat er ausgerechnet. Und damit das auch so kommt, müssen Kapitän Torben Höltje und Co. auch dementsprechend konzentriert zur Sache gehen. Wohl wissend, dass sich Alfeld in der Hamelner Oberliga-Historie schon einige Male als Stolperstein erwiesen hat. Nun sind die Gastgeber fast schon abgestiegen, aufgegeben hat sich dort aber noch keiner. Riecht irgendwie nach harter Arbeit für den VfL Hameln. Personelle Probleme hat Sohl nicht und wird deshalb auch dem bewährten Kader der Vorwoche vertrauen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?