weather-image
18°
×

Handball-Verbandsliga: Hessisch Oldendorf verliert 19:22 in Söhre

„So hätten wir nicht absteigen müssen“

SÖHRE. Das war’s! Nach der 19:22-Niederlage in Söhre ist der Abstieg der HSG Fuhlen/ Hessisch Oldendorf aus der Handball-Verbandsliga endgültig besiegelt.

veröffentlicht am 08.05.2016 um 09:57 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:19 Uhr

„Heute kann ich den Jungs keinen Vorwurf machen. Wir haben stark gespielt. Hätten wir mit solchem Enthusiasmus schon früher gespielt, müssten wir uns keine Vorwürfe machen“, sagte Trainer Carem Griese nach der Partie. Seine Mannschaft hielt die Begegnung in Söhre lange Zeit offen. Zum Pausenpfiff lagen die Sportfreunde nur mit einem Tor (13:12) vorn. „Wir haben hervorragend gedeckt“, lobte Griese die Leistung seines Teams. So blieb es bis zum Schluss spannend. Noch zwei Minuten vor Abpfiff stand es 19:19. Doch dann traf nur noch Söhre. Damit stand Hessisch Oldendorfs Abstieg in die Landesliga fest. „Die Mannschaft ist jetzt natürlich niedergeschlagen. Mit der Leistung von heute hätten wir nicht absteigen müssen“, ärgerte sich der Trainer. Doch die Gegenwehr kam zu spät. Tobias Schöttelndreier (5), Jan-Phillip Böhlke (4), Malte Hrabak (3), Fabian Weidemann, Sebastian Kalt, Sebastian Pook (je 2), Kieren Wedemeyer (1).aro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt