weather-image
22°

„So gewinnen wir kein Spiel mehr!“

Helmstedt. „So gewinnen wir in der Handball-Oberliga kein Spiel mehr!“ Trainer Henning Sohl war nach der 28:33 (15:17)-Niederlage des VfL Hameln in Helmstedt restlos bedient. Für den VfL war es aber auch ein „Tag der Hiobsbotschaften“. Bei Kapitän Torben Höltje brach im Abschlusstraining die Ellenbogenverletzung wieder auf, Kreisläufer Heiko Heemann musste aus beruflichen Gründen passen und Torwart Frank Rosenthal wurde von einem Magen-Darm-Virus heimgesucht. „Die drei Spieler können wir im Moment einfach nicht ersetzen“, erkannte Sohl. So stand nur noch Tim Heisterhagen als Torhüter zur Verfügung. Er war aber nach langer Verletzungspause körperlich noch gar nicht wieder in der Lage, über 60 Minuten Oberliga-Niveau abzurufen und überfordert. „Tim konnte einem richtig leidtun. Er wurde von seinen Vorderleuten sträflich im Stich gelassen“, monierte Teamsprecher Reiner Glatz. Trainer Sohl stellte sich noch eine ganz andere Frage: „Was passiert, wenn Tim was passiert?“ Mit 17/2 Treffern erlegte Nilas Praest den VfL Hameln quasi im Alleingang. „Keine Frage, er war überragend. Aber von unserer Seite gab es auch überhaupt kein Aufbäumen gegen ihn“, war Henning Sohl schockiert.

veröffentlicht am 12.04.2015 um 13:43 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

270_008_7703835_sp177_1304_Sohl_nls.jpg

. VfL Hameln: Heisterhagen -Niemeyer (8), Gödecke (4), Maczka (4), Henke (4/3), Brendler (3), Schubert (2), Glatz (1), Otto (1), Pille (1/1), Künzler, Schorich, Colussi. jko



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?