weather-image
16°
×

Schönemeier sammelt viele Erkenntnisse

Handball (kf). Phasenweise lief es beim Landesliga-Aufsteiger TSG Emmerthal im Testspiel gegen den Verbandsligisten TSG Harsewinkel gar nicht schlecht.

veröffentlicht am 05.08.2012 um 13:05 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:41 Uhr

Doch am Ende stand mit 24:36 ein deutlicher Erfolg der Westfalen auf der Anzeigetafel. Mit Christian Raddatz und Bastian Reinecke fehlten Trainer Ralph Schönemeier zwei Stammspieler im Rückraum. „Gegen einen physisch starken und robusten Gegner reichen vier Rückraumspieler einfach nicht aus“, resümiert der Emmerthaler Coach. Gegen die Gäste aus Harsewinkel, die mit mehreren ehemaligen Regionalligaspielern angereist waren, blieb die TSG bis zum 10:11 (22. Minute) auf Tuchfühlung blieb. Andrew Treuthardt bot eine überzeugende Leistung und im Angriff hielt Arnold Schorich seine Mannschaft auf Kurs. Schönemeier wechselte auf alle Positionen munter durch und die spielstarken Gäste zogen schon bis zur Pause auf 14:22 davon. „Ich habe viele wichtige Erkenntnisse aus dem Spiel gewonnen“, sagte Schönemeier, der auch mit ansehen musste, wie bei seinen Spielern die Kräfte nachließen. Harsewinkel erzielte acht Tore in Folge und setzte sich auf 35:21 ab. Beste Torschützen bei den Emmerthalern waren Arnold Schorich (7), Tobias Brackhahn (6) und Christopher Beims (4).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige