weather-image
29°
„Das war fragwürdig“ – HO-Handball unterliegt Stadtoldendorf 22:26

Schiris frustrieren Wahl

HESSISCH OLDENDORF. Sie haben alles versucht, hatten Spitzenreiter TV Stadtoldendorf sogar zeitweise im Griff – aber dann änderte Fortuna noch einmal ihre Meinung. Oder waren es tatsächlich die Schiedsrichter? Die hatte Trainer Frank-Michael Wahl, der sonst eher besonnen mit den Unparteiischen umgeht, diesmal jedenfalls auf dem Kieker.

veröffentlicht am 18.02.2018 um 11:35 Uhr
aktualisiert am 18.02.2018 um 17:20 Uhr

Sechs Tore: Ruben Bormann setzt sich gegen Geese durch. nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Was die gezeigt haben, war fragwürdig. Wo der Gegner für ein Foul von uns einen Siebenmeter zugesprochen bekommt und wir zwei Minuten, bekommen wir für das gleiche Foul auf der anderen Seite nichts. Da stimmt die Verhältnismäßigkeit nicht und das frustriert“, monierte der deutsche Rekordnationalspieler nach der 22:26-Niederlage von HO-Handball in der Landesliga. An der Qualität des Tabellenführers wollte er aber nicht mäkeln: „Meinen Glückwunsch. Man hat schon gesehen, warum sie um den Aufstieg spielen.“ Bis zum 17:13 (37.) hatten seine Mannen, die nahtlos an die zuletzt gezeigten guten Leistungen anknüpften, noch die Nase vorn. Erst dann wendete sich das Blatt und Stadtoldendorf kam immer besser ins Spiel. Es blieb zwar weiter spannend in der Sporthalle am Rosenbusch, aber spätestens beim 23:21 (56.) war der Primus dann endgültig auf der Siegerstraße. „Wir haben uns trotzdem gut präsentiert“, fand Wahl.
HO-Handball: Ruben Bormann (6/3), Fabian Weidemann (3), Christoph Bauer (3), Sebastian Kalt (3), Jan Priebe (3), Jan Torben Weidemann (2), Jonas Völkel (2).

Information

Herrenhausen – Rohrsen 27:19 (10:13). Zwar erwischte MTV Keeper Robert Drechsler eine tolle Form, und parierte drei Siebenmeter, aber das half dem Schlusslicht am Ende nicht. Tore: Jannis Ricke (6), Kevin Hertel (4), Marcel Krüger (4), Adam Florczak (3), Carlo Pascal Henke, Stefan Mittmann .

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare