weather-image
12°
×

Für MTV Rohrsen zählt im Kellerderby gegen Haldensleben nur ein Sieg

Saskia Diedrichs vor Comeback

Handball (aro). In Nettelstedt war Saskia Diedrichs zuletzt schon wieder im Kader des MTV Rohrsen. Spielen durfte sie aber noch nicht. Um kein Risiko einzugehen, wurde Diedrichs noch geschont. Doch heute wird die 1,77 Meter große Rückraumspielerin, die zuletzt vom Verletzungspech gebeutelt war, im immens wichtigen Heimspiel gegen den HSV Haldensleben nach monatelanger Pause wohl endlich ihr Comeback in der 3. Liga feiern. Seit etwa drei Wochen trainiert „Sassi“ schon wieder fleißig mit der Mannschaft – zumindest einem Kurzeinsatz steht somit nichts mehr im Weg.

veröffentlicht am 25.02.2011 um 15:40 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:41 Uhr

Im Saisonfinale kann Rohrsens Coach Michael Hensel jedenfalls jede Verstärkung gut gebrauchen, denn für den MTV, der mit 7:27 Punkten in akuter Abstiegsgefahr schwebt, gibt es fast nur noch „Endspiele“. Auch das Kellerderby gegen Haldensleben zählt dazu. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 20:20, doch ein Remis im Rückspiel wäre für Rohrsen wohl zu wenig. Das weiß auch Hensel, auf dessen Team ein hartes Stück Arbeit wartet.

Das schmeichelhafte 26:26 in Nettelstedt, das in den Reihen des MTV wie ein Sieg gefeiert wurde, gibt zwar Anlass zur Hoffnung. Beim Blick auf die aktuelle Tabelle wird einem aber schnell klar, dass der „Punktgewinn“ unterm Strich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein war. Um den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze nicht zu verlieren, braucht der Aufsteiger aus Rohrsen dringend einen Sieg gegen den Handballsportverein aus Haldensleben, der nach dem 27:21-Heimsieg gegen Eintracht Hildesheim dem angepeilten Klassenerhalt einen Schritt näher ist als die Frauen des Männerturnvereins. Aber vielleicht wendet sich heute ja das Blatt …

Hat wieder Grund zum Strahlen: Saskia Diedrichs (MTV Rohrsen), die nach monatelanger Verletzungspause wieder fit ist, plant ihr Comeback heute gegen Haldensleben.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt