weather-image
27°
Maximow-Nachfolger gesucht: Auch Springes Coach Oleg Kuleschov will Nationaltrainer werden

Russland ruft: Kuleschov bald Nationalcoach?

Handball (aro/jab). Müssen sich die Handballfreunde Springe schon bald einen neuen Trainer suchen? Springes Coach Oleg Kuleschov ist als neuer russischer Nationaltrainer im Gespräch. Gleiches gilt für einen weiteren Kandidaten, den Hamelns Handball-Fans bestimmt noch gut kennen: Sead Hasanefendic.

veröffentlicht am 07.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 03:21 Uhr

270_008_5293478_spo_kule.jpg

Hamelns ehemaliger Bundesliga-Trainer führte die damalige SG VfL/BHW 1994 zur Deutschen Vize-Meisterschaft. Bis Dezember coachte der 63-jährige Kroate, der bereits die Nationalteams der Schweiz, Jugoslawiens, Tunesiens, von Bosnien-Herzgowina und Serbiens trainierte, den VfL Gummersbach, mit dem er in den vergangenen Jahren dreimal in Folge Europapokalsieger wurde.

Im Gegensatz zu Hasanefendic dürfte Kuleshov, der seit Saisonbeginn den Drittligisten HF Springe betreut, wohl nur Außenseiterchancen haben. Der 38-Jährige, der für Russland 123 Länderspiele bestritt, hat zwar als Spieler so ziemlich alles erreicht: unter anderem wurde er 1997 Welt- und 1996 Europameister sowie mit dem SC Magdeburg 2001 Deutscher Meister und 2002 Champions-League-Sieger. Doch als Trainer muss sich Kuleshov seine Meriten auf dem internationalem Parkett erst noch verdienen.

Wer Nachfolger von Wladimir Maximow wird, der nach der enttäuschenden Europameisterschaft und der verpassten Olympiaqualifikation im Januar von seinem Amt zurücktrat, entscheidet sich morgen. Das kündigte der russische Handballverband auf seiner Homepage jedenfalls an. Dort wurden auch die Namen der neun Bewerber veröffentlicht: Neben Kuleshov und Hasanefendic buhlen auch Nikolaj Tschigarew, Alexander Rymanow, Alexander Anpilogov, Dragan Djukic, Antonio Ortega, Andrej Xepkin, Igor Choroschilow und Igor Schestakow um den Job. Und was passiert bei den Handballfreunden Springe, wenn sich das Exekutivkomitee des Handballverbandes für Kuleshov entscheiden sollte?

Oleg Kuleshov
  • Oleg Kuleshov

Laut HF-Manager Dennis Melching gibt es „keinen Notfallplan“: „Oleg hat bei uns einen Vertrag bis 2013. Und man kann auch als Nationaltrainer eine Vereinsmannschaft trainieren.“

Morgen entscheidet sich, wer neuer russischer Nationaltrainer wird: Springes Coach Oleg Kuleschov ist einer von neun Bewerbern.

Foto: jab



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare