weather-image
10°
×

Niepelt dementiert Gerüchte / Rohrsen verliert 21:29 gegen Bremen

Rückzug ist kein Thema

Hameln. „Auch wenn wir verloren haben, der SC Greven soll sich trotzdem keine Gedanken machen. Wir ziehen uns in der kommenden Saison nicht aus der dritten Liga zurück“, lautete die klare Ansage von Rohrsens Handball-Chef Thomas Niepelt Richtung Münsterland nach der 21:29-Heimniederlage gegen Werder Bremen. Denn in Greven kursierten bereits Rohrsener Rückzugs-Gerüchte.

veröffentlicht am 23.03.2014 um 12:27 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

Im Spiel gegen den Tabellendritten begann der MTV mit viel Schwung und führte nach 22 Minuten sogar mit 11:7. Doch dann begann der MTV die große Flatter, und Bremens Coach Radek Lewicki machte seinen Spielerinnen klar, dass er nicht mit einer Niederlage im Gepäck zurück nach Bremen fahren wolle. Die Nachricht kam an, schon zur Pause hatte seine Mannschaft das Spiel wieder im Griff und führte mit 13:12. Auch nach dem Seitenwechsel machte Werder Druck, hatte das Spiel gut im Griff und baute die Führung auf 24:15 aus. In dieser Phase ließ der MTV vor allem zu viele Chancen liegen. Doch eine Pleite wie beim 22:40 im Hinspiel blieb aus. Bremens Coach gab seiner zweiten Garnitur deutlich mehr Spielanteile und Rohrsens Angreiferinnen, vor allem Manuela Schostag und Saskia Parpart, trafen wieder. Nicht mehr dabei war aber Torjägerin Lisa Huch. Die hatte vor allem in der ersten Halbzeit Ladehemmungen und musste in der letzten Viertelstunde sogar auf der Bank Platz nehmen. Dafür durfte aber Janika Kohnke-Zander nicht nur wegen ihrer zwei Treffer mit ihrem ersten Auftritt als Kreisläuferin zurückfrieden sein. Gute Ansätze hatte auch Rohrsens neuer Trainer Frank Käber erkannt: „Einige Dinge liefen schon ganz gut. Nur unsere Torquote muss deutlich besser werden.“

MTV Rohrsen: Michaela Schostag, Traege – Huch (3), C. Bormann (1), Kohnke-Zander (2), Tyce (2), Parpart (3), Manuela Schostag (8), Griese (1), Stöber, Peyerl (1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt