weather-image
×

Oberliga-Tabellenführer will auch am Sonntag bei der HSG Heidmark die beeindruckende Siegesserie fortsetzen

Rohrsens Meister-Girls auf der Jagd nach der Null

Auf der Jagd nach der Null. So titelt die aktuelle Handballwoche. Die Titelstory handelt aber nicht über die immer noch ungeschlagenen Meister-Girls des MTV Rohrsen, die mit 46:0 Punkten den Oberligatitel bereits in der Tasche haben, sondern über die Bundesliga-Handballer des THW Kiel.

veröffentlicht am 21.04.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 12.01.2017 um 22:06 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Der Rekordmeister, der von Rekord zu Rekord jagt, ist ebenfalls noch ungeschlagen und hat den Titel so gut wie sicher. Nach 28 Siegen in Serie zweifelt selbst beim THW niemand mehr daran, „dass die Meisterschale, die laut Kieler Fans sowieso nur an Hamburg ausgeliehen war, wieder den Weg zurück an die Förde findet“. Auch Trainer Alfred Gislason nicht.

Wie die „Zebras“ des THW Kiel wollen es auch Rohrsens Frauen schaffen, ohne Minuspunkte die Meisterschaft zu holen: „Die Null ist ein Traum von uns“, verriet Nina Griese bereits vor ein paar Wochen. Rohrsens Abwehrchefin will einmal eine Saison lang kein Spiel verlieren. Deshalb ist am Sonntag (17 Uhr) bei der HSG Heidmark ein Sieg Pflicht. Das Problem: Die Heidschnucken haben in dieser Saison zu Hause noch kein einziges Spiel verloren. Lediglich der Hannoversche SC konnte der HSG beim Remis einen Punkt aus der Halle entführen. Wie heimstark der Gegner ist, bekam Rohrsen vor zwei Jahren zu spüren. Damals verlor der MTV in Dorfmark mit 23:26. Das soll sich möglichst nicht wiederholen. Weiterhin fehlen wird Saskia Diedrichs. Janika Kohnke-Zander, Sarah Hertel und Amelie Feist sollen bis zum Saisonende in der Zweiten spielen, um zu versuchen, den drohenden Abstieg aus der WSL-Oberliga noch zu verhindern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt