weather-image
22°

MTV verliert 19:22 gegen Fritzlar / Sieben Schostag-Tore

Rohrsens große Flatter – klare Führung verspielt

Handball (kf). Zweimal klar geführt, aber am Ende wieder nichts Zählbares in den Händen gehalten. Mit 19:22 (9:10) verlor der MTV Rohrsen in der 3. Liga gegen Germania Fritzlar auch das zweite Heimspiel im Hohen Feld.

veröffentlicht am 30.09.2012 um 15:10 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_5864679_sp112_0110_5sp.jpg

250 Zuschauer durften aber lange Zeit vom ersten Erfolgserlebnis träumen. Eine frühe 4:1-Führung wurde bis zur 25. Minute nicht aus der Hand gegeben. Erst nach dem 9:6 kam erstmals Sand ins MTV-Getriebe. Da erwischte Rohrsens Angreiferinnen vor dem Germania-Tor die große Flatter. Besser machten es die Spielerinnen aus Nordhessen. Die rissen im Angriff zwar auch keine Bäume aus, hatten aber fünf Minuten nach der Pause mit sechs Toren in Folge und einer 12:9-Führung das Spiel besser im Griff.

Eine Auszeit und deutliche Worte von Trainer Michael Hensel kamen an. Aus dem 9:12 machten Michaela Schostag und Co. erneut eine komfortable 17:14-Führung. Die sorgte aber nicht für die erhoffte Euphorie in der Schlussphase, sondern erneut für reichlich „Angst und Bange“ im Abschluss vor Fritzlars Tor. „Da wollte plötzlich im Angriff niemand mehr die Verantwortung übernehmen. Die wurde leider viel zu oft weitergereicht“, stellte Hensel enttäuscht fest. „Und nur eine starke Abwehr reicht in der 3. Liga nun mal nicht zum Sieg.“ Hinter der hatte auch Torhüterin Michaela Schostag einen glänzenden Tag erwischt.

Im Angriff ging aber vor allem über den Kreis kaum Torgefahr aus. Grund für Hensel über eine mögliche Variante nachzudenken: „Vielleicht versuche ich es in den nächsten Spielen mal mit Nina Griese.“ Schließlich hatte die in einigen Testspielen schon gezeigt, dass sie auf dieser Position durchaus eine Alternative sein könnte.

Rohrsen: Michaela Schostag, Traege – Diedrichs, Kirsten Bormann (1), Christin Bormann (1), Kohnke-Zander, Tyce, Symann (3), Dippe (1), Goldberg, Peyerl, Manuela Schostag (7), Huch (4), Griese (2).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?