weather-image
22°

Zweites Heimspiel in der 3. Liga: Hensels Mannschaft in bester Besetzung gegen den Topfavoriten

Rohrsen rätselt: Fritzlars Frauen schlagbar?

Handball (kf). Schon Tage vor dem dritten Spieltag in der 3. Liga wurde beim MTV Rohrsen kräftig gerätselt. „Sind Fritzlars Frauen tatsächlich schlagbar?“ So lautet im MTV-Lager die berechtigte Frage vor dem Heimspiel im Hohen Feld.

veröffentlicht am 28.09.2012 um 17:06 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 23:21 Uhr

270_008_5860029_sp205_2909_5sp.jpg

Beim Saisonstart hatte Rohrsens Trainer Michael Hensel die Begegnung gegen die Mannschaft aus Nordhessen wohl schon als „Nullnummer“ abgehakt. In der vergangenen Saison verpasste das gern als Filialbetrieb des Bundesliga-Aufsteigers Bad Wildungen bezeichnete Germanen-Team den Aufstieg in die 2. Bundesliga nur knapp. In dieser Saison wird die Mannschaft von Trainerin Susanne Bachmann erneut als Topteam mit großen Aufstiegsambitionen gehandelt. Mit zwei Siegen – 22:20 bei Blomberg II und 25:20 gegen Recklinghausen – reichte es zwar zu vier Punkten, doch dabei riss Fritzlar in der Offensive wahrlich keine Bäume aus. „Man muss sich jedoch nicht täuschen lassen, die spielen nach vorne trotzdem einen absolut schnellen Ball,“ hat Hensel bei den Spielbeobachtungen festgestellt.

Klar, dass er deshalb versucht, den Hebel erst einmal in der Defensive anzusetzen. „Vor allem wünsche ich mir mehr Mut“, hat er seinen Spielerinnen beim gestrigen Abschlusstraining ebenfalls mit auf den Weg gegeben. „Auch wenn die Konkurrenz auf uns keinen Pfifferling setzt.“ Gerade deshalb sieht Hensel eine kleine Chance. Aber seine Spielerinnen müssen in der 3. Liga einfach mehr Gas geben. „Nach vorn sind wir zu zaghaft. Da können wir mehr bieten“, lautet seine Forderung. Personell gibt es ebenfalls keine Ausrede, denn der MTV tritt in Bestbesetzung an. Auch Saskia Diedrichs ist wieder dabei.

Skeptische Blicke am Spielfeldrand. Rohrsens Trainer Michael Hensel erwartet von seinen Spielerinnen heute gegen Germania Fritzlar mehr Mut.

Foto: aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?