weather-image
21°
×

Frauen unterliegen Hildesheim 15:20

Rohrsen II verballert zu viele Chancen

Hameln. Schock für die Frauen des MTV Rohrsen II. Zum Rückrunden-Auftakt in der Handball-Landesliga kassierte das Team von Trainer Steffen Rasch eine 15:20- Niederlage gegen BW Hildesheim.

veröffentlicht am 17.01.2016 um 12:24 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:44 Uhr

Hameln. Den Rückrunden-Auftakt hatten sich die Handball-Frauen des MTV Rohrsen II in der Landesliga ganz anders vorgestellt. Doch die erhofften Punkte blieben nach der 15:20 (10:14)-Niederlage gegen den vermeintlichen Underdog BW Hildesheim Utopie. „Wir haben nie ins Spiel gefunden und hatten eine katastrophale Chancenverwertung“, musste MTV-Sprecherin Frederike Mewes feststellen. Schon zu Beginn legten die Hildesheimerinnen den Grundstein zum Sieg, als sie schnell auf 9:3 davonzogen. Zwar konnte der MTV II bis zur Pause (10:14) noch einmal Boden gutmachen, danach kam dann aber fast gar nichts mehr von den Rasch-Schützlingen. Nur fünf Treffer sprechen eine deutliche Sprache. Auch Hildesheim hatte sein Pulver verschossen und traf nur noch sechsmal. „Hildesheim ist eingebrochen und wir konnten kein Kapital daraus schlagen“, ärgerte sich Mewes. Außerdem kam dann noch eine große Portion Pech dazu. Die Gäste hatten fünf Lattentreffer, die alle noch ins Tor gingen. Beim MTV sprang der Ball dagegen viermal ins Feld zurück.

MTV Rohrsen II: Sarah Wäke (3), Saskia Parpart (3), Annika Schaper (3), Kirsten Bormann (2), Kathleen Goldberg (2), Janika Kohnke-Zander (1), Michele Sonntag (1). ro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige