weather-image
×

Nach 17:13 gegen HSG Fuhlen Entscheidungsspiele um Relegationsplatz

Rohrsen II macht’s möglich – Nachsitzen für HO und TSG

Hameln-Pyrmont. Der Meisterzug des MTV Rohrsen II war auch am letzten Spieltag der Regionsoberliga nicht zu stoppen. Rohrsens Frauen gewannen mit 17:13 (10:8) gegen den Tabellenzweiten HSG Fuhlen/ Hessisch Oldendorf und steigen damit ohne Punktverlust in die Landesliga auf.

veröffentlicht am 26.04.2015 um 19:17 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

Durch Rohrsens Sieg wird jetzt der Kampf um die Vizemeisterschaft und den damit verbundenen Einzug in die Landesliga–Aufstiegsrelegation noch einmal richtig spannend. Denn die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf und die TSG Emmerthal, die sich beim MTV Elze ohne Mühe mit 32:15 (14:5) durchsetzte, rangieren mit 36:8 Punkten in der Abschlusstabelle punktgleich auf Platz zwei, weil auch beim direkten Vergleich beide Teams auf Augenhöhe liegen – 2:2 Punkte, 34:34 Tore. Im Klartext: Die Vizemeisterschaft muss jetzt in zwei Entscheidungsspielen zwischen der HSG und der TSG entschieden werden. Die Termine sind noch offen. Das Siegerteam spielt dann mit dem TuS Bothfeld, den Tabellenzweiten der Regionsliga Hannover, den dritten Aufstiegsplatz in die Landesliga aus.

Den Klassenerhalt rettete die HSG Lügde/Bad Pyrmont am letzten Spieltag dank eines 13:10-Heimsieges gegen die HSG Exten/Rinteln. Der HSG-Sieg war mehr als nötig, denn auch Abstiegskontrahent HF Aerzen überraschte mit einem 26:25-Sieg gegen Schaumburg/Nord II. Trotz der beiden Punkte konnte Aerzen als Tabellenvorletzter die Rückkehr in die Regionsliga aber nicht verhindern.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt