weather-image
15°
×

Frauen unterliegen Blomberg 27:28

Rohrsen geht die Luft aus

Hameln. Reichlich Spannung, viele Tore – doch am Ende gab es für die Handballerinnen des MTV Rohrsen in der 3. Liga keine Punkte. Mit 27:28 (13:16) verlor die Mannschaft von Trainer Frank Käber ihr erstes Heimspiel gegen die HSG Blomberg-Lippe II. „Einen Punkt hätten wir schon verdient gehabt“, haderte Käber nach dem Abpfiff der beiden Unparteiischen aus Eisenach.

veröffentlicht am 21.09.2014 um 15:03 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:36 Uhr

Vor allem, weil seine Mannschaft nach dem 13:16-Pausenrückstand hoch motiviert aus der Kabine kam und nach 40 Minuten mit 20:17 führte. Blombergs Trainerin Barbara Hetmanek reagierte, nahm Rohrsens Torjägerin Manuela Schostag durch konsequente „Manndeckung“ aus dem Spiel. Danach fehlten im Angriff die Alternativen, auch weil Saskia Parpart wegen Magenproblemen fast komplett ausfiel. Bis zum 25:23 sah die Welt im Hohen Feld noch freundlich aus, dann war die Luft raus. Blombergs Nachwuchsteam – fast ausnahmslos junge Talente aus der A-Jugend – hielt das Tempo hoch, bekam die Partie wieder in Griff und erzielte 20 Sekunden vor dem Abpfiff den Siegtreffer. Enttäuscht war auf der Tribüne auch Nevena Orsulic, die beim MTV als Neuzugang gehandelt wird. Doch Handball ist für sie derzeit kein Thema: „Es muss erst gesundheitlich wieder alles stimmen.“ Eine Rückkehr nach Rohrsen schließt sie aber nicht aus.

MTV Rohrsen: Traege, Michaela Schostag – Duven, Biester (2), C. Bormann (7/2), Kohnke-Zander, Tyce, Patrail (4), K. Bormann, Peyerl (3), Manuela Schostag (8/2), Parpart (3), Basteck.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige