weather-image

TSG Emmerthal will Platz zwei zurückerobern / VfL II gegen Springe II

Raddatz mit klarer Ansage: „Aggressiv und treffsicher“

Hameln-Pyrmont. Heimvorteil in der Handball-Landesliga haben am Sonntag die TSG Emmerthal (gegen TV 87 Stadtoldendorf) und der VfL Hameln II, der in der Halle Nord gegen HF Springe II die Punkt mitnehmen will.

veröffentlicht am 04.03.2016 um 16:04 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:31 Uhr

270_008_7842843_sp590_0503_Gordon_Wahl_nls.jpg

Der Meisterschaftszug ist für die Handballer der TSG Emmerthal in der Landesliga zwar schon Richtung TuS Vinnhorst abgefahren, doch im Kampf um den Vizetitel rechnet sich die Mannschaft von Trainer Christian Raddatz weiterhin beste Chancen aus. Doch den zweiten Platz will vor allem der TV 87 Stadtoldendorf der TSG streitig machen. Und mit dem müssen der zuletzt oft torgefährliche Gordon Wahl und Co. am Sonntag (17 Uhr) in der Sporthalle Kirchohsen die Klingen kreuzen. Doch die Aufgabe gegen den TV 87 ist nur mit Schwerstarbeit zu lösen. Raddatz hat seinen Spielern schon eingebläut, was er erwartet: „Aggressive Abwehrarbeit und höchste Treffsicherheit im Angriff.“ Und das mit vollem Einsatz über 60 Minuten. Nur so kann die geplante Revanche für die 27:31-Niederlage unter der Homburg gelingen und der angepeilte zweite Rang zurückerobert werden.

Der VfL II plant nach dem Auswärtserfolg in Herrenhausen nun auch einen Heimsieg gegen die zuletzt schwächelnden Routiniers der HF Springe II (So., 15 Uhr) in der Halle Nord erneut zwei Punkte ein. Um den neunten Saisonsieg zu landen, hat Trainer Daniel Wick die Taktik bereits verkündet: „Eine griffige 6:0-Abwehr und schnelles Tempospiel nach vorn.“ Personell steht nichts im Wege, nur Alexander Nitschke wird nicht dabei sein.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt