weather-image
15°

Vertrag verlängert / Niemeyer hört auf

Queren hofft auf Verstärkungen

Hameln. Die Weichen sind gestellt: Der eine bleibt – der andere geht. Während Sebastian Queren seinen Trainer-Vertrag bei den B-Mädchen des MTV Rohrsen um ein weiteres Jahr verlängert hat, wird Albrecht Niemeyer sein Amt als Co-Trainer am Saisonende aus privaten Gründen niederlegen.

veröffentlicht am 12.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:46 Uhr

270_008_6924692_sp109_1202_3sp.jpg

„Die Zusammenarbeit mit den Mädels und den Eltern macht mir großen Spaß, sodass die Verlängerung nur noch reine Formsache war“, lässt Queren durchblicken. Und der Coach hat noch viel vor mit der weiblichen B-Jugend, die momentan allerdings als siegloses Schlusslicht noch Lehrgeld in der Oberliga zahlen muss. „Ich hoffe, dass wir uns durch Neuzugänge noch verstärken können, damit wir auch in der kommenden Saison wieder in der höchstmöglichen Spielklasse dabei sind. Die Gespräche laufen bereits“, blickt Queren optimistisch in die Zukunft.

Er ist mittlerweile seit über drei Jahren – erst beim VfL Hameln, nun beim MTV – im Geschäft und weiß genau, wo er künftig den Hebel ansetzen muss. Verbunden mit der Hoffnung, dass das Verletzungspech künftig einen großen Bogen um sein Team macht.ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?