weather-image
23°

VfL-Trainer Henning Sohl zieht Zwischenbilanz: „Wir haben zwei Punkte zu wenig“

Projekt „Jugend forscht“ geht weiter

Hameln. „Damit können wir zufrieden sein“, sinniert Henning Sohl beim Blick auf die Tabelle der Handball-Oberliga, die für seinen VfL Hameln einen vierten Platz ausweist. Doch wenn der Cheftrainer auf die absolvierten zwölf Partien und das Punktekonto von 17:7 zurückblickt, gewinnt der 43-Jährige die Erkenntnis, „dass wir zwei Zähler zu wenig haben“. „Die Niederlagen bei Rosdorf-Grone und gegen Vorsfelde gehen in Ordnung, aber die Pleite in Soltau war unnötig und ärgert mich immer noch“, sagt Henning Sohl und orakelt: „Dann hätten wir jetzt 19:5 und wären Zweiter.“ Die Entwicklung seiner Mannschaft stimmt den Trainer aber durchweg positiv: „Wir haben eine unheimliche Breite im Kader und deshalb gibt es bei uns auch keine erste Sechs. Wir können von Spiel zu Spiel denken, variieren und uns am Gegner ausrichten.“ Prima machen sich auch die jungen Spieler. „An Sebastian Maczka und Georg Brendler sieht man, dass der Umbruch da ist. Es war so nicht zu erwarten, dass diese beiden so schnell Fuß fassen und sich inzwischen einen festen Platz auf dem Parkett erkämpft haben“, erzählt Routinier Oliver Glatz. Und das Projekt „Jugend forscht“ geht beim VfL munter weiter. Mit Christopher Brünger, Tim Jürgens sowie den beiden Torhütern Jannis Larisch und Martin Janus bekamen vier Noch-A-Jugendliche Spielanteile in der 4. Liga. Damit übt der Trainer auch Druck auf den vorhandenen Kader aus. „Denn mit den Trainingsleistungen des einen oder anderen etablierten Spielers war ich zuletzt nicht ganz einverstanden“, lässt Henning Sohl durchblicken, der in dieser Woche noch voll trainiert. Danach schickt er seine Schützlinge in den Weihnachtsurlaub. Am 2. Januar geht es dann wieder in die Vollen. „Um wieder in Gang zu kommen, werden wir zum Start ins neue Jahr einige Runden auf dem VfL-Platz drehen“, lächelt der Coach. Mit drei Partien wird die Hinrunde im Januar abgeschlossen. Zunächst geht es am 10. Januar nach Duderstadt, am 17. Januar steht das Gastspiel beim Aufsteiger VfL Wittingen an und am 24. Januar gastiert Eintracht Hildesheim II in der Sporthalle von Afferde.

veröffentlicht am 17.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

270_008_7636160_sp106_1712_4sp.jpg

Autor:

Jürgen Kohlenberg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?