weather-image
26°
×

HSG Fuhlen unterliegt 22:38

Platt in Plesse: Griese verärgert

Nörten-Hardenberg. Debakel für die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf in der Handball-Verbandsliga. Bei der 22:38 (9:17)-Pleite wurde das überforderte Team von Trainer Carem Griese vom Titelaspiranten HSG Plesse-Hardenberg regelrecht platt gewalzt. „Die Niederlage ist absolut verdient. Ein Grund dafür ist bestimmt auch die mangelnde Trainingsbeteiligung in der letzten Zeit“, ärgerte sich der HSG-Coach. Schon vor der Pause war so nichts drin, danach brach das Unheil aber noch unbarmherziger über die HSG herein. „Ich hoffe, dass wir die nächsten Wochen wieder vernünftig trainieren können, denn die Aufgaben werden nicht leichter“, blickt Griese notgedrungen nach vorn.

veröffentlicht am 08.11.2015 um 11:43 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

HSG: Jan-Thorben Weidemann (9), Rasmus Meier (4), Fabian Weidemann (3), Sören Meyer (2), Sebastian Pook, Malte Hrabak, Jan-Philipp Böhlke, Tobias Schöttelndreier (je 1). ro/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige