weather-image
18°

Pille & Co. sind fit fürs Topspiel

Handball (jko). Oberligist VfL Hameln ist für das Top-Spiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf II am kommenden Mittwoch gut in Schuss. Im Testspiel beim Drittligisten TS Großburgwedel gelang nach engagierter Vorstellung ein 26:26 (12:11)-Remis.

veröffentlicht am 14.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 04:41 Uhr

270_008_5139025_sp555_1401_1sp.jpg

Insbesondere die Abwehr und Torwart Frank Rosenthal präsentierten sich in glänzender Verfassung. Nach 48 Minuten führte der ohne Björn Schubert (beruflich verhindert) und David-Niclas Emmel, der aufgrund eines Trauerfalls fehlte, angetretene VfL sogar mit 24:17. In der Endphase ließen dann aber die Kräfte nach und Großburgwedel übernahm das Kommando. Kurz vor dem Abpfiff markierte Torben Höltje noch das verdiente 26:26, so dass die Hamelner nicht mit leeren Händen nach Hause fuhren.

„In der Schlussphase haben wir es dem Gegner etwas zu einfach gemacht. Aber insgesamt war es eine gelungene Trainingseinheit“, sagte Teamsprecher Reiner Glatz. Zufrieden war auch Trainer Sönke Koß: „Für mich war es wichtig, dass wir von der Belastung her noch einmal von einem höherklassigen Gegner gefordert wurden.“ Jannis Pille (8), Dean Wood (7/2), Marcel Engelhard (3), Oliver Glatz (3/3), Heiko Heemann, Torben Höltje (je 2) und Thorben Kanngießer (1) erzielten die VfL-Treffer. Die TSV Hannover-Burgdorf II verlor übrigens am Dienstag mit 24:37 (11:20) gegen Großburgwedel. „Das war ein Dämpfer zur rechten Zeit. So kannte ich meine Mannschaft bisher überhaupt nicht“, zeigte sich TSV-Trainer Sven Lakenmacher erschrocken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?