weather-image
13°

Pille angeschlagen, aber wohl dabei

HAMELN. Für die Oberliga-Handballer des VfL Hameln ist es das dritte Punktspiel in sechs Tagen. Nach den beiden Partien in Braunschweig (28:23) und am Mittwochabend in Burgdorf (29:29) empfängt der VfL am Samstag (19.15 Uhr) in Afferde den Tabellenfünften SF Söhre.

veröffentlicht am 01.03.2019 um 16:38 Uhr

Jannis Pille (VfL) Foto: awa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Durch die hohe Belastung in der englischen Woche plagen sich Jannis Pille, Jannik Henke und Jasper Pille laut VfL-Trainer Sven Hylmar zwar „mit kleineren Blessuren herum. Ich gehe aber davon aus, dass am Samstag alle spielen können“. Wie stark die Sportfreunde Söhre sind, bekamen die Hamelner bei der 21:24-Niederlage im Hinspiel zu spüren. Deshalb hat der VfL-Coach großen Respekt vorm Gegner: „Söhre wird für uns ein Brett. Sie haben mit den Ihmann-Brüdern einen sehr guten Rückraum“, so Hylmar. Insgesamt müsse der VfL gegenüber dem Burgdorf-Spiel in der Abwehr eine Schippe darauflegen, sagt Hylmar. „Das war nicht das, was wir eigentlich können.“ Ziel sei es, mit einem Heimsieg den vierten Tabellenplatz zu festigen. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt