weather-image
17°

HF Aerzen erwartet Schlusslicht / Emmerthal in Langenhagen

Piepenbrink und das mulmige Gefühl gegen Bad Salzdetfurth

Handball (kf). Nach der Abfuhr bei der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf sind die Spieler der HF Aerzen angeschlagen. „Die Niederlage ist ihnen schwer auf den Magen geschlagen“, musste Trainer Gebhard Piepenbrink nach dem Derby feststellen. Am Sonntag (17 Uhr) kommt Schlusslicht Bad Salzdetfurth an die Humme. Eigentlich dürfte es eine klare Angelegenheit für die Aerzener werden. Doch der Trainer geht mit einem mulmigen Gefühl in das Spiel: „Wir müssen erst mal wieder zu unserer Sicherheit zurückfinden.“

veröffentlicht am 19.11.2010 um 15:09 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 11:21 Uhr

270_008_4407697_sp105_2011_4sp.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?