weather-image
17°

Angstgegner soll Emmerthaler Siegesserie nicht stoppen / HO-Handballer gegen Vinnhorst

Nur keine Pleite gegen Anderten II

Hameln-Pyrmont. Für die Handballer der TSG Emmerthal steigt nach sechs Siegen in Folge am Sonntag (17 Uhr) „das ominöse siebte Spiel“ in der Landesliga. Die Erfolgsserie soll keinesfalls in eigener Halle reißen und schon gar nicht gegen Anderten II. Denn Emmerthals Trainer Christian Raddatz will eine Woche später auch beim ebenfalls noch ungeschlagenen TuS Vinnhorst mit einer weißen Weste auflaufen.

veröffentlicht am 15.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 14:41 Uhr

270_008_6733303_sp705_1511_Lity_Rotmann_nls.jpg

Außerdem hat die TSG am Sonntag noch etwas gutzumachen, denn in der vergangenen Saison gab es gegen Angstgegner Anderten II zwei Niederlagen. Um diese Serie fortsetzen zu können, wird sich Andertens Trainer Bata Djurdjevic, vielen Handballern noch aus seiner Zeit als Spieler in den achtziger Jahren beim VfL Hameln bekannt, bestimmt auch diesmal taktisch etwas Besonderes einfallen lassen und versuchen, seinen Kollegen Raddatz erneut zu ärgern.

Heimvorteil haben auch die HO-Handballer aus Hessisch Oldendorf. Die spielen bereits am Samstag (18.30 Uhr) am Rosenbusch gegen Tabellenführer Vinnhorst. HO-Trainer Carem Griese hat die Heimniederlage gegen Emmerthal gereicht. Auf eine zweite Abfuhr würde er zwar gern verzichten, doch er weiß, was ihn erwartet: „Vinnhorst steht zu Recht oben. Die sind auf allen Positionen sehr gut besetzt.“.kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?