weather-image
Comeback von David-Niclas Emmel gegen Alfeld

Noch eine Rechnung offen

Handball. Es ist das Top-Spiel des 7. Spieltages der Handball-Oberliga: Der Tabellenzweite VfL Hameln empfängt morgen (19.15 Uhr/ Halle Nord) der SV Alfeld, die vor Saisonbeginn als Geheimfavorit in der 4. Liga gehandelt wurde.

veröffentlicht am 03.11.2011 um 15:41 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 06:21 Uhr

270_008_4922724_sp101_0411.jpg

Handball. Es ist das Top-Spiel des 7. Oberliga-Spieltages: Der Tabellenzweite VfL Hameln empfängt morgen (19.15 Uhr/ Halle Nord) den SV Alfeld, der vor Saisonbeginn als Geheimfavorit in der 4. Liga gehandelt wurde. Für VfL-Coach Sönke Koß ist die Handball-Partie „eine echte Standortbestimmung“. Denn Alfelds neuer Chefcoach Thomas Brandes, der das Erbe von Peter Eddelbüttel (jetzt Obernkirchen) und Jürgen Kloth (Co-Trainer beim Bundesligisten Hildesheim) antrat, verfügt über ein spielstarkes Team. Insbesondere vor dem wurfgewaltigen Rückraum mit Henrik Sievers und Benjamin Jentsch hat Koß großen Respekt. Während VfL-Torwart Frank Rosental auszufallen droht, ist David-Niclas Emmel wieder dabei. Das verriet der 23-jährige Allrounder im Gespräch mit unserem Mitarbeiter Jürgen Kohlenberg.

 

Herr Emmel, steht Ihr Einsatz auf der Kippe? Zuletzt mussten Sie ja mit einem Außenbandriss im rechten Knöchel zuschauen …

Nein. Ich bin wieder absolut fit und schon total heiß auf das Top-Spiel. Eine Operation war nicht erforderlich, die Behandlung erfolgte konventionell mit Tapeverbänden und Physiotherapie.

 

Das komplette Interview lesen Sie in der Freitagausgabe der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt