weather-image
Rohrsens Ex-Coach wird in Obernkirchen Nachfolger von Eddelbüttel

Neuer Job für Bezdicek

Obernkirchen. Das ging ja fix: Nur wenige Tage nach seinem Rausschmiss beim Frauen-Drittligisten MTV Rohrsen übernahm der ehemalige Handball-Nationalspieler Mike Bezdicek einen neuen Trainerjob. „Bezze“ wird beim MTV Obernkirchen Nachfolger von Peter Eddelbüttel und soll den Herren-Landesligisten vor dem drohenden Abstieg retten.

veröffentlicht am 27.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_7042620_sp109_2703_4sp.jpg

Für den 45-Jährigen ist das vorerst bis zum Saisonende befristete Engagement bei seinem Ex-Klub, für den er in der Saison 2007/08 in der Verbandsliga spielte, ein Freundschaftsdienst: „Ich wurde gefragt, ob ich helfen kann“, sagt Bezdicek, der an seine Zeit in Obernkirchen besonders gute Erinnerung hat: „Hier habe ich meine Frau kennengelernt.“ Deshalb habe er auch nicht gezögert, den Job als „Feuerwehrmann“ zu übernehmen. Bereits in der vergangenen Saison hat Bezdicek Rohrsens Drittligafrauen vor dem drohenden Abstieg gerettet: „Ich bin mir sicher, dass ich auch mit Obernkirchen den Klassenerhalt schaffe.“ Sein Selbstbewusstsein kommt nicht von ungefähr, denn die ersten beiden Spiele unter seiner Regie hat Obernkirchen zu Hause gegen den Tabellendritten Söhre (22:20) und in Altwarmbüchen (24:23) gewonnen. „Die Ergebnisse sprechen für sich. Irgendwas scheine ich ja richtig zu machen“, sagt Bezdicek, der gleich mithalf, den Ex-Handballprofi Bernard Latchemy nach einer mehrjährigen Pause zu reaktivieren. Der ehemalige französische Nationalspieler, der in der Bundesliga unter anderem auch für die SG VfL/BHW Hameln (2001/02) spielte, soll die Bezdicek-Sieben bis zum Saisonende im rechten Rückraum verstärken. aro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare