weather-image
21°
×

Hessisch Oldendorfs Kreisläufer hilft bei 20:31-Pleite des MTV Rohrsen als Interimscoach aus

Nanu? Bierstedt-Debüt gegen Werder Bremen

Handball (aro). Nanu, ist das etwa der neue Trainer des MTV Rohrsen? Bei der 20:31-Niederlage gegen Werder Bremen saß beim Drittligaschlusslicht nicht – wie vorher angekündigt – Rohrsens Handball-Chef Thomas Niepelt als Vertretung für Interimscoach Sven Cassébaum auf der Trainerbank, sondern Christian Bierstedt. Ist Bierstedt etwa der Nachfolger für den im Dezember zurückgetretenen MTV-Coach Michael Hensel? Die Antwort: Nein.

veröffentlicht am 13.01.2013 um 14:01 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Hessisch Oldendorfs Kreisläufer hatte lediglich spontan seine Hilfe angeboten, weil der Cassébaum-Vertreteung eingeplante Niepelt am Freitagabend wegen eines anderen Termins das Abschlusstraining sausen lassen musste. Und da Bierstedt sowieso mit nach Bremen reisen wollte, durfte er Rohrsens Handballfrauen coachen – und nebenbei als Interimscoach-Vertretung sein Trainerdebüt in der 3. Liga feiern. So schnell kann es gehen. Bierstedt hat laut Niepelt „seine Sache wirklich gut gemacht“. Doch auch er konnte die zwölfte Saisonniederlage nicht verhindern, denn auch in Bremen waren Rohrsens Handballfrauen unterm Strich chancenlos. Wie so oft in dieser Saison.

Bereits nach ersten zehn Minuten lagen Schostag & Co. mit 1:9 hoffnungslos zurück. „Wir haben die erste Viertelstunde total verschlafen, da war nichts mehr zu machen“, sagte Niepelt. Nach dem Seitenwechsel (10:18) war dann nur noch Schadensbegrenzung angesagt. Doch das Ergebnis (20:31) spricht für sich. Während Werder um den Titel mitspielt, leuchtet in Rohrsen die Rote Laterne immer heller. Denn mit mageren 4:24 Punkten auf dem Konto droht der MTV, der bereits vier Punkte Rückstand auf den Nicht-Abstiegsplatz hat, den Anschluss zu verlieren.

Rohrsen: Manuela Schostag (9), Kirsten Bormann (4), Christin Bormann, Janika Kohnke-Zander (je 2), Katharine Tyce, Antje Peyerl, Lisa Huch (je 1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige