weather-image
26°
×

Hensel-Nachfolger steht noch nicht fest / Heute Auswärtsspiel gegen Werder Bremen

MTV Rohrsen: Wer ist der Maulwurf?

Handball (aro). Schon an der Mimik von Rohrsens Handball-Chef Thomas Niepelt kann man erkennen, dass es ihn nervt, dass ein „Maulwurf“ immer wieder die Namen möglicher Nachfolger für den zurückgetretenen MTV-Coach Michael Hensel ausbuddelt und nach außen trägt. Und das passt Niepelt überhaupt nicht. Denn die Maulwurf-Affäre sorgt im Vereinsumfeld seit Wochen für mächtige Unruhe. Und die kann das Drittligaschlusslicht in der zurzeit prekären Lage überhaupt nicht gebrauchen.

veröffentlicht am 12.01.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Wer der Maulwurf ist, der im Internet die anonymen Leserkommentare schreibt, weiß Niepelt noch nicht. Somit geht die Jagd nach dem Maulwurf weiter …

Was die Trainersuche beim MTV angeht, gibt es noch keine Neuigkeiten. Bereits vor knapp sechs Wochen war Michael Hensel als Trainer zurückgetreten. Aber einen Nachfolger gibt es laut Niepelt noch nicht. Eigentlich wollte Rohrsens Handball-Chef zwischen Weihnachten und Neujahr den neuen Coach vorstellen. So war es jedenfalls geplant. Doch daraus wurde nichts. Und weil heute (18 Uhr) zum Rückrundenstart beim SV Werder Bremen auch Interimscoach Sven Cassébaum nicht dabei sein kann, gibt Niepelt sein Debüt auf Rohrsens verwaister Trainerbank. Es wird wohl ein einmaliges Engagement sein, denn vieles deutet darauf hin, dass die T-Frage in Rohrsen bald gelöst ist. Das deutetet Niepelt jedenfalls gegenüber der Dewezet-Sportredaktion zwischen den Zeilen an. Gut möglich, dass der Nachfolger von Hensel schon vorm nächsten Heimspiel am 19. Januar vorgestellt wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige