weather-image
16°
×

Nettelstedts Ex-Coach hat viel Erfahrung und gute Kontakte

MTV Rohrsen: „Jerry“ Meyer sagt ab

Handball (aro). Inzwischen sind schon so viele Trainernamen bei den Handballfrauen des MTV Rohrsen im Gespräch, dass man schon fast den Überblick zu verlieren droht. Neben Ex-Nationalspieler Mike Bezdicek, der laut Rohrsens Handball-Chef Thomas Niepelt zumindest einer von mehreren Kandidaten ist, wird nun auch Nettelstedts Ex-Coach Torsten „Jerry“ Meyer als Nachfolger für den Anfang Dezember zurückgetretenen Michael Hensel gehandelt.

veröffentlicht am 28.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

Handball (aro). Inzwischen sind schon so viele Trainernamen bei den Handballfrauen des MTV Rohrsen im Gespräch, dass man schon fast den Überblick zu verlieren droht. Neben Ex-Nationalspieler Mike Bezdicek, der laut Rohrsens Handball-Chef Thomas Niepelt zumindest einer von mehreren Kandidaten ist, wird nun auch Nettelstedts Ex-Coach Torsten „Jerry“ Meyer als Nachfolger für den Anfang Dezember zurückgetretenen Michael Hensel gehandelt. Und der würde genau ins Anforderungsprofil passen. Denn im Gegensatz zu Bezdicek, der zurzeit die Verbandsliga-Handballer der TSG Harsewinkel coacht, verfügt Meyer durch sein über 20-jähriges Trainerengagement in Nettelstedt über jede Menge Erfahrung und gute Kontakte im Frauenhandball. Unter Meyers Regie spielte der TuS Nettelstedt viele Jahre in der Regionalliga und eine Saison in der neuen 3. Liga. Übrigens in der gleichen Staffel wie Rohrsen. Zur Saison 2011/12 kehrte Nettelstedts Frauenteam in die westfälische Oberliga zurück, weil der Verein damals den Anforderungen, die in der 3. Liga ans Profitum grenzen, sowohl in sportlicher als auch in wirtschaftlicher Sicht nicht gerecht werden konnte. Es folgte ein so großer personeller Umbruch, den Nettelstedts stark verjüngte Mannschaft im zweiten Oberliga-Jahr nicht verkraftete. Nach 0:8 Punkten aus den ersten vier Spielen zog der TuS Nettelstedt im Oktober die Notbremse und seine Mannschaft mit sofortiger Wirkung aus der Oberliga zurück. Dass die Verpflichtung von Torsten Meyer angeblich schon perfekt ist, stimmt laut Niepelt nicht: Rohrsens Handball-Chef bestätigte zwar, dass er mit Nettelstedts Ex-Trainer telefoniert habe. Dieser habe aber aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Mehr könne er zum jetzigen Zeitpunkt zur T-Frage nicht sagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige