weather-image
27°
Handball: C-Junioren der JSG Weserbergland lösen Endrunden-Ticket

Mittendrin im Titelkampf

HAMELN. Mittendrin im Titelkampf – es ist vollbracht. Die C-Junioren der JSG Weserbergland lösten als Dritter der Handball-Oberliga West das begehrte Ticket für die nun anstehenden Verbandsmeisterschaften, die im April vom VfL Horneburg ausgerichtet werden.

veröffentlicht am 12.03.2018 um 13:08 Uhr

Geschafft: Die C-Junioren der JSG Weserbergland spielen nun in Horneburg mit um die Verbandsmeisterschaft. Foto: nls
Roland Giehr

Autor

Roland Giehr Leiter Sportredaktion zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Und da scheint für die Boys um Liga-Torschützenkönig Antonio Galvagno (179 Saisontreffer) auch alles möglich. Kontrahenten der jungen Garde von Trainer Jannik Henke sind neben dem Gastgeber noch die Top-Teams HSG Schwanewede, TV Bissendorf, Eintracht Hildesheim und TSV Burgdorf. Perfekt wurde die Teilnahme allerdings erst mit einem erfolgreichen finalen Doppelpack. Während sich die JSG im Nachholspiel beim 30:29 (15:13)-Sieg in Bremen/Hastedt noch mit viel Mühe und dank Siegtorschütze Hannes Niegel – er traf 30 Sekunden vor Schluss – über die Runden rettete, war der anschließende 42:23-Triumph über die HSG Grönegau-Melle vor heimischer Kulisse in Emmerthal dann eigentlich nur noch reine Formsache. „Alle waren hellwach und hoch motiviert“, lobte Henke die Leistung seiner Jungs und hob Torhüter Niklas Frank und Malte Hartmann-Kretschmer noch besonders hervor. Im Angriff war Galvagno mit 19 Toren in beiden Partien wieder einmal das Maß aller Dinge. Nicht minder kaltschnäuzig im Angriff präsentierte sich aber auch Hartmann-Kretschmer (16). Weiter trafen Niegel (9), Leander Lücke (7), Nils Becker (5), Minot Rösemeier (6), Jonathan Dohme (4), Benjamin Rose (4), Bjarne Schwörer, Lion Fielitz und Maximilian Lang (je 1). Coach Henke will die verbleibende Zeit bis April nun mit einer konzentrierten Vorbereitung auch intensiv nutzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare