weather-image
23°

Handball: Nicht nur die C-Junioren der JSG Weserbergland haben die Oberliga-Vorrunde im Visier

Mit Vollgas in die Relegation

HAMELN-PYRMONT. Bei den C-Junioren der JSG Weserbergland lief die Handball-Saison in der Landesliga fast wie am Schnürchen. Zur Staffelmeisterschaft hat es für die Youngster zwar nicht gereicht, doch immerhin sprang mit 25:11 Punkten der Bronzeplatz heraus.

veröffentlicht am 15.04.2019 um 18:14 Uhr

Immer für Tore gut: Bjarne Schwörer (Mi.).
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für die Nachwuchs-Riege um Torjäger Fiete Vollmer, der bei seinen 18 Saisonauftritten bei den gegnerischen Abwehrreihen dank seiner 141 Treffern stets „Alarmstufe Rot“ auslöste, ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Nur vier Zähler hinter Meister SV Stöckheim und Vize SG Wittingen/Stöcken. Und weil Vollmer gemeinsam mit Bjarne Schwörer (136) und Thore Tommes (109) das „Hammer-Trio“ der Liga bildete.

Dass die Jungs von Coach Jannik Henke auch gegen die Großen mithalten können, bewiesen sie am letzten Spieltag. Da kehrten sie mit einem 30:25-Sieg aus Stöckheim zurück. Grund genug für die Weserbergland-Riege, in der im Mai und Juni anstehenden Relegation für die kommende Spielzeit erneut Vollgas zu geben. Deshalb haben die JSG-Verantwortlichen die Henke-Schützlinge auch gleich für die Qualifikationsrunde zur Oberliga Niedersachsen gemeldet. In Niedersachsens höchster Liga spielten die C-Junioren als Tabellendritter bereits in der Saison 2017/18 eine überaus erfolgreiche Saison. Und wer war der Trainer? Natürlich Jannik Henke, der für die Arbeit mit seinen „jungen Wilden“ wohl ein besonders feines Händchen hat.

Ganz nah dran an den Medaillenrängen der Landesliga waren auch die von Jens Michalewicz betreuten B-Mädchen mit Platz vier hinter dem punktgleichen MTV Braunschweig. „Eigentlich haben wir eine starke Saison gespielt, aber ausgerechnet gegen den punktgleichen MTV Braunschweig beide Spiele knapp verloren. So blieb uns nur der undankbare vierte Platz“, bilanzierte JSG-Chef Stephan Kutschera. Doch wo Licht ist, gibt es bekanntlich auch Schatten. So mussten sich die A-Juniorinnen der JSG Weserbergland ebenso wie die A-Jugendlichen der HSG Lügde/Bad Pyrmont mit einem eher enttäuschenden achten Platz zufriedengeben.

Drei Mannschaften der heimischen Region mischten in der klassenhöheren Verbandsliga mit. Dort hatten die von Oliver Duus und Hannes Ziegler gecoachten A-Junioren einen besonders schweren Stand. Gelohnt hat sich allein die weite Fahrt zum HV Lüneburg, denn ausgerechnet in der Heide hatte die Mannschaft ihr einziges Erfolgserlebnis. Da waren Roland Schwörers B-Junioren beim Punktesammeln deutlich aktiver und vor allem erfolgreicher. Vier Siege, Platz vier – unterm Strich eine solide Bilanz für Torjäger Antonio Galvagno und seine Teamkollegen. „Gut Ding braucht Weile“, hieß es bei den B-Mädchen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf. Mit der Qualifikation für die Oberliga-Finalrunde hatten die Girls vom Rosenbusch zwar nichts zu tun, dafür lief es in der Verbandsliga mit vier Siegen umso besser. Und so blickt Trainer Bernd Fichtner auch optimistisch nach vorn. Die B-Mädels werden in der kommenden Saison als A-Juniorinnen aufs Feld gehen. Und wollen sich in der im Mai und Juni stattfindenden Relegation möglichst wieder für die Oberliga-Vorrunde qualifizieren ....



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?