weather-image
16°
Rohrsens B-Mädchen in der zweiten Relegationsrunde ungeschlagen / TSG Emmerthal ohne Sieg

Mit kluger Taktik in die Oberliga

Hameln-Pyrmont. In der Oberliga Niedersachsen läuft in der kommenden Saison nichts ohne die B-Juniorinnen des MTV Rohrsen. In der Sporthalle Kirchohsen gelang Rohrsens Mädchen in der zweiten Relegationsrunde der große Wurf. Dafür hatte das Trainerduo Sebastian Queren/Albrecht Niemeyer eine kluge Taktik ausgegeben. Von Beginn an lief es bei dem MTV-Girls, die fast alle bereits in der vergangenen Saison mit dem Team des VfL Hameln Oberliga-Erfahrung sammeln konnten, nach Plan.

veröffentlicht am 02.06.2013 um 21:03 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:41 Uhr

270_008_6386364_sp209_0306.jpg

Nach drei Siegen gegen die TSG Emmerthal (10:6), die JSG Weyhausen (12:5) und Mitaufsteiger HSG Hannover West (8:5) war die letzte Partie nur noch eine Pflichtaufgabe. Und die wurde mit einem 10:10 gegen MTV Vater Jahn Peine ebenfalls locker gelöst, sodass der MTV Rohrsen ungeschlagen in die Oberliga einzieht. Vor allem auf Teamgeist setzte das MTV-Trainerduo, und das klappte ausgezeichnet. Auch die Torausbeute war optimal verteilt, den größten Anteil hatten Anna Völkel (11), Tara Wissmann (9), Victoria Pook (8), Maja Niemeyer (7) und Franziska Krakowski (6). Rohrsens Aufstiegsteam komplettieren Torhüterin Stephanie Queren, sowie Elena Duven, Victoria Krakowski, Celin Niemeyer, Yüliet Yasaroglu und Paula Abel. Mit dabei war in Emmerthal auch noch einmal Celina Männich, die künftig für den Bundesliga-Nachwuchs der HSG Blomberg-Lippe aufläuft.

Die Mädchen der TSG Emmerthal blieben trotz Heimvorteil ohne Sieg, landeten am Ende auf Platz fünf und spielen auch in der kommenden Saison in der Landesliga. Um dort ebenfalls mitmischen zu können, müssen die C-Junioren der TSG in der dritten Relegationsrunde einen erneuten Anlauf geben. Den Heimvorteil nutzte Emmerthal zu zwei wichtigen Siegen gegen Sickte/Hondelage (18:17) und Geismar (15:14). Die beiden knappen Erfolge reichten zum dritten Tabellenplatz, den auch die Niederlagen gegen den TSV Anderten (12:18) und die HSG Nordhorn (18:19) nicht mehr in Gefahr bringen konnten.

Den Sprung in die Landesliga verpassten die C-Mädchen der HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf. Ein Sieg gegen den MTV Vorsfelde (16:11) reichte nur zum dritten Platz, und der war für den Aufstieg zu wenig. Gegen die JSG Nordschaumburg (10:21) und die HSV Nordstars (2:10) blieben die HSG-Mädchen chancenlos.kf

270_008_6386361_sp205_0306_1_.jpg
  • Die B-Mädchen des MTV Rohrsen blieben in der zweiten Oberliga-Relegationsrunde ungeschlagen. pr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare