weather-image
14°
×

Mit Heimpleite in die WM-Pause

Blomberg. „Wir haben einfach nicht gut genug gespielt“, so lautete die zerknirschte Bilanz von Trainer André Fuhr nach der 27:30-Heimpleite der HSG Blomberg-Lippe im letzten Bundesliga-Duell vor der WM-Pause gegen die Füchse Berlin. Nur 20 Minuten konnten Fuhr und die 853 Zuschauer zufrieden sein, dann lief nach der 11:9-Führung nicht mehr viel. Eine schwache Wurfquote und zu viele leichte Fehler nutzten die „Spreefüxxe“ zur 16:14-Halbzeitführung. Und die gaben die Berlinerinnen nicht mehr aus der Hand. So waren es für die HSG-Handballerinnen und vor allem für den Trainer am Ende „zwei verlorene Punkte, die weh taten“.

veröffentlicht am 22.11.2015 um 19:26 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 13:04 Uhr

Blomberg: Veith, Monz – Rüffieux (1), Klaunig (3), Müller (5), Pavlovic (3/1), Buklarewicz (3), Pichlmeier (3), Bormann-Rajes (1), Mitrovic (6/2), Rodrigues (1), de Castro (1).kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt