weather-image
15°
×

VfL Hameln zittert sich zu einem 27:26-Sieg gegen Alfeld / Sohl-Lob für Höltje

Mit Glück und Geduld

Hameln. Kollektives Durchatmen war angesagt. Mit Geduld und am Ende ganz viel Glück gewann der VfL Hameln die Auftaktpartie in der Handball-Oberliga gegen die SV Alfeld hauchdünn mit 27:26 (10:11). „Mein Gott, ich muss das erst einmal sacken lassen. Ich denke, man hat gesehen, dass wir alle unheimlich nervös waren“, meinte Florian Backhaus nach den nervenaufreibenden 60 Minuten und gab auch unumwunden zu: „Das war keine gute Leistung von uns.“ Sichtlich erleichtert zeigte sich auch Neu-Trainer Henning Sohl: „Das war ein ganz wichtiger Sieg. Aber Alfeld war kämpferisch sehr stark und hätte einen Punkt verdient gehabt.“ Die 26 Gegentore und die vielen Fehler im Angriff waren dem 43-Jährigen aber ein Dorn im Auge: „24 Fehlwürfe sind deutlich zu viel.“ Ein Sonderlob hatte der Trainer für Torben Höltje parat: „Es hätte keiner gedacht, dass er nach so langer Verletzungspause schon wieder aufläuft.“ Nach 55 Minuten lagen die Hamelner noch knapp mit 23:25 im Hintertreffen, aber nur weil der eingewechselte Björn Schubert sein Team mit drei wichtigen Treffern in prekärer Phase überhaupt noch im Spiel gehalten hatte.

veröffentlicht am 21.09.2014 um 15:23 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:36 Uhr

In der Schlussphase, in der es noch eine Rote Karte für Heiko Heemann nach dritter Zeitstrafe gab, sorgten Florian Backhaus und zweimal Oliver Glatz für die nicht mehr für möglich geglaubte Wende und warfen den VfL mit 26:25 in Führung. Eine Zeitstrafe gegen Alfelds besten Werfer Maximilian Zech (9 Tore) spielte den Hausherren dabei in die Karten. Beide Teams netzten danach noch jeweils einmal ein. Glück für den VfL, dass der Alfelder Joshua Schüller Sekunden vor dem Abpfiff nur den Pfosten traf. Es war der insgesamt siebte (!) Holztreffer der Alfelder.

Hameln: Rosenthal, Heisterhagen - Höltje (5/1), Backhaus (5), Heemann (4), Niemeyer (4), Glatz (4/1), Schubert (3), Künzler (1), Maczka (1), Henke, Gödecke, Colussi. jko



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige