weather-image
23°
×

Auswärtssieg für HSG Fuhlen / Emmerthal verliert

Mensch, Meier! Fünf Tore gegen Herrenhausen

Emmerthal/Stöcken. Wie erwartet war der ungeschlagene Spitzenreiter Eintracht Hildesheim II auch für die Handballer der TSG Emmerthal in der Landesliga eine Nummer zu groß. Bei der 25:38 (15:18)-Heimniederlage konnte die TSG das Spiel nur in der ersten Halbzeit offen gestalten. Nicht zuletzt, weil sich die Mannschaft von Trainer Ralph Schönemeier fast von selbst aufstellt, denn mit Sascha Weidemann, Bastian Reineke und Jürgen Rotmann fielen gleich drei wichtige Akteure verletzt aus. In der zweiten Halbzeit ließen Kraft und Konzentration mehr und mehr nach. „Je länger das Spiel dauerte, desto öfter wurden wir ausgekontert“, stellte Vereinschef Stephan Kutschera fest. „Da hatten wir spielerisch nicht mehr viel entgegenzusetzen.“ Vor allem Lothar von Hermani spielte die Emmerthaler Abwehr mit 15 Treffern fast im Alleingang an die Wand. Auf der Torschützenliste der Emmerthaler konnten nur Arnold Schorich (8) und Christian Raddatz (7) gegenhalten.

veröffentlicht am 24.02.2013 um 19:59 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:21 Uhr

Drei Niederlagen in Folge haben gereicht. Die HSG Fuhlen/Hessisch Oldendorf meldete sich in der Handball-Landesliga mit einem überzeugenden 29:17 (12:8)-Auswärtssieg bei der HSG Herrenhausen/Stöcken zurück, glichen ihr Punktekonto wieder aus und zeigten dem Tabellennachbarn aus Hannover von Beginn die Grenzen auf. „Endlich hat meine Mannschaft mal wieder gezeigt, was sie kann“, sagte ein erleichterter Trainer Carem Griese, der sich vor allem über die starke Leistung von Torhüter Oliver Kroh hinter einer kompakten Abwehr freute. Die frühe Entscheidung fiel gleich nach der Halbzeit. Da bauten die HSGer die Führung ohne Mühe auf 20:12 aus. In der hessisch Oldendorfer Torschützenliste standen Johannes Bauer (6), Jan Owczarski (5), Jan Torben Weidemann (5), Rasmus Meier (5) und Christoph Bauer (3) ganz vorn.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige