weather-image
×

Melching sauer: 21 Tore reichen nicht zum Sieg

Handball (red). In ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison mussten sich die HandballFreunde Springe in der 3. Liga beim Stralsunder HV mit einem 21:21-Unentschieden begnügen. Das Team um Trainer Oleg Kuleshov fand vor allem in der ersten Halbzeit nicht ins Spiel und lag nach 30 Spielminuten mit 7:14 Toren zurück. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatte Betreuer Carsten Meyer mehr als 20 Fehlversuche auf dem Statistikzettel vermerkt.

veröffentlicht am 09.09.2012 um 11:41 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 00:21 Uhr

Nach deutlichen Worten zum Pausentee fanden die Handball-Freunde im zweiten Spielabschnitt etwas besser ins Spiel und konnten den Rückstand sogar in eine 21:20-Führung drehen. Zum Sieg reichte es aber nicht. „Mit nur 21 Toren gewinnt man in der 3. Liga kein Spiel“, ärgerte sich HF-Manager Melching.

HF Springe: Nils Eichenberger (7), Nikolaos Tzoufras (5), Claus Karpstein (5), Charalampos Mallios (2), Fabian Hinz (2/1).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige