weather-image

Premiere für neue Zusatztribüne der HF Springe / 180 zusätzliche Sitzplätze

Melching: „Ein Meilenstein“

Springe. Die Handballfreunde Springe rüsten weiter auf in der 3. Liga Nord. Allerdings nicht beim Kader. Beim 29:29-Remis gegen das Juniorteam der SG Flensburg/Handewitt kam erstmals die neue Tribüne in der Sporthalle des Schulzentrums Süd zum Einsatz – das bedeutet: 180 zusätzliche Sitzplätze. „Das ist für uns ein Meilenstein“, sagt HF-Manager Dennis Melching, „wir haben damit unsere Sitzplatzkapazität um 50 Prozent erhöht.“ 20 Meter lang und 3,75 Meter tief ist die Konstruktion, die aus einem Stahlskelett sowie Holzböden und -sitzbänken besteht. Aufgebaut wird sie zu den Heimspielen zentral vor der Haupttribüne. Wegen des Schulsports in der Halle muss sie nach den Spielen auch wieder abgebaut werden. Das bedeutet einen erheblichen Aufwand, zumal nicht die gesamte, etwa vier Tonnen schwere Tribüne, die aus 122 Stahl- und 75 Holzteilen besteht, in den Geräteräumen der Halle gelagert werden kann. In den Sommerferien hatten die Handballfreunde geholfen, den alten Hallenboden rauszureißen – von der Firma, die den neuen Boden verlegt hat, gab’s dafür Geld, das jetzt in die Anschaffung der Tribüne geflossen ist. Zudem trägt Werbung zur Finanzierung bei. jab

veröffentlicht am 21.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

270_008_7510273_spo_hftribuene.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt