weather-image
HO-Handball feiert 28:25-Derbysieg beim VfL Hameln II

Machtwechsel vollzogen

HAMELN-PYRMONT. Und plötzlich ist die Männer-Truppe von HO-Handball die heimische Nummer eins in der Landesliga. Die Mannschaft von Trainer Frank-Michael Wahl baute ihre Erfolgsserie mit dem 28:25 (17:12)-Triumph im Derby beim VfL Hameln II auf vier Siege aus und verdrängte den Konkurrenten damit von Platz vier.

veröffentlicht am 11.02.2018 um 12:25 Uhr
aktualisiert am 11.02.2018 um 14:50 Uhr

Jannik Steffens und Niclas Sterner stoppen Oliver Waltemathe. Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir haben die nötige Cleverness und Reife gezeigt, um diesen Sieg dann auch nach Hause zu bringen, nachdem wir bis zur 45. Minute etwas zu hektisch agiert haben. Das beruhigt meine Nerven und tut der Mannschaft gut. Es macht aktuell richtig Spaß“, freute sich „Potti“ über anhaltenden Ritt auf der Erfolgswelle. Allerdings konnte die Hamelner Reserve in ihrer Vizeheimat, der Sporthalle von Afferde, nur bis zum 12:12 (20. Minute) noch ernsthaft Paroli bieten, dann riss der Faden und Hessisch Oldendorf übernahm auch dank der Wurfgewalt von Ruben Bormann (9) die Regie. „In dieser Phase haben wir das Spiel verloren,“ stellte Trainer Daniel Wick enttäuscht fest. Zwar warfen seine Mannen nach der Halbzeit noch einmal alles in die Waagschale, verkürzten auch auf 18:20, doch mehr als eine kurzfristige Schnuppereinheit an einem besseren Ausgang wurde nicht daraus. „Während der Aufholjagd haben wir unsere Angriffe gut ausgespielt. Sobald es eng wurde, haben wir uns wieder in Einzelaktionen verstrickt und wollten mit dem Kopf durch die Wand. Wir haben uns nicht belohnt“, war Wick am Ende bedient. ro/awa

Information

VfL Hameln II: Jannik Steffens (9), Janne Siegesmund (4/1), Alexander Nitschke (3/3), Niclas Sterner (3), Lukas Röpke (3), Janis Dohme (2), Maik Dohme (1)

HO-Handball: Ruben Bormann (9/4), Sebastian Kalt (5), Jan Torben Weidemann (4), Fabian Weidemann (4), Jan Priebe (3), Oliver Waltemathe (2), Jan Böhlke (1).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare