weather-image
×

Im Europapokal-Rückspiel gegen Metzingen will HSG Blomberg-Lippe Heimvorteil nutzen

Livestream: Löst die HSG Blomberg-Lippe das Ticket für die nächste Runde im Europapokal?

HSG Blomberg-Lippe oder TuS Metzingen? Am Samstag (18 Uhr) wird sich im Europapokal-Rückspiel entscheiden, wer sich im November in der dritten Runde des EHF-Pokals der Frauen mit dem ungarischen Vertreter Váci NKSE messen darf.

veröffentlicht am 22.10.2021 um 13:36 Uhr
aktualisiert am 22.10.2021 um 17:30 Uhr

Video-Livestream des Rückspiels in der EHF European League zwischen HSG Blomberg-Lippe und TuS Metzingen


BLOMBERG. Die Generalprobe für das Rückspiel in der EHF European League Women ist am Mittwoch missglückt. In der Frauenhandball-Bundesliga unterlag die HSG Blomberg-Lippe dem VfL Oldenburg mit 24:28. Am Samstag möchte HSG-Trainer Steffen Birkner gegen Metzingen deshalb nicht nur handballerisch einen anderen Auftritt seines Teams sehen. Das entscheidende Spiel um den Einzug in die dritte Runde wird um 18 Uhr in der Phoenix Contact Arena in Lemgo angeworfen.

„Wir haben uns am Donnerstag noch einmal sehr intensiv und kritisch mit dem Spiel am Mittwoch auseinandergesetzt“, verrät Birkner, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft gegen den VfL Oldenburg alles andere als einverstanden war. „Nicht nur handballerisch waren wir am Samstag weit von dem entfernt, was wir imstande sind zu leisten und in dieser Saison auch bereits geleistet haben. In meinen Augen haben wir auch etwas Kampf und Leidenschaft vermissen lassen. So etwas darf uns nicht nur am Samstag gegen Metzingen, sondern in der gesamten Saison nicht mehr passieren. Wir sind gegen Metzingen alle in der Pflicht, unser Leistungsmaximum abzurufen“, möchte der HSG-Trainer ein anderes Gesicht seiner Mannschaft sehen.

Ausruhen aus dem knappen Hinspiel-Erfolg können sich HSG-Kapitänin Laura Rüffieux und Co. nicht. Zwar geht das Team aus der Nelkenstadt nach dem 27:28-Auswärtssieg in Metzingen mit einem Tor Vorsprung in das Rückspiel, doch am Samstag geht es wieder bei null los. „Wir haben uns mit einer engagierten Leistung in Metzingen eine gute Ausgangslage für das Spiel am Samstag verschafft. Auch wenn der Vorsprung nur minimal ist, haben wir vor eigenem Publikum noch alles in der eigenen Hand. Nun gilt es 60 Minuten und mehr alles dafür zu geben in die dritte Runde einzuziehen“, gibt Birkner die Marschroute vor.

Während die HSG am Mittwoch eine Niederlage verkraften musste, haben die TusSies aus Metzingen einen letztendlich ungefährdeten 22:17-Sieg gegen Aufsteiger Sachsen Zwickau feiern können. Mit 10:2-Punkten in der Handball-Bundesliga Frauen reist das Team von Trainerin Edina Rott nun mit mächtig Selbstvertrauen und dem klaren Ziel, mit einem Sieg das Weiterkommen klarzumachen, nach Lippe.

Geleitet wird die Begegnung am Samstag vom internationalen Schiedsrichtergespann aus Polen Urszula Lesiak und Małgorzata Lidacka. Als EHF-Delegierter wird Beat Nagel aus der Schweiz begrüßt. Tickets für die Begegnung sind weiterhin an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.tickets.hsg-blomberg-lippe.de erhältlich.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige