weather-image
11°
×

Oberliga-Vorrunde: A-Junioren des VfL Hameln gegen Springe formverbessert

Licht am Ende des Tunnels

Hameln-Pyrmont. Die A-Junioren des VfL Hameln bleiben in der Oberliga-Vorrunde zwar weiter ohne Punkte – allerdings sah Trainer Marc Siegesmund trotz der 26:29 (16:18)-Niederlage gegen die HF Springe Licht am Ende des Tunnels: „Das war gegenüber den ersten beiden Spielen eine deutliche Leistungssteigerung. Das Spiel macht Mut.“ Trotz des Ausfalls von Torjäger Tarek Bchir stemmten sich die VfLer vor allem in der ersten Halbzeit mit viel Einsatz gegen den Tabellendritten. Zu diesem Zeitpunkt machten sich die Zuschauer berechtigte Hoffnung auf eine Überraschung – doch nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren einen schwachen Start. Springe nutzte das eiskalt aus und machte Nägel mit Köpfen. „Plötzlich stand es 17:23 und dem Rückstand sind wir bis zum Ende hinterhergelaufen“, bedauerte Siegesmund. In dieser Phase bemängelte Siegesmund die Leistung im Angriff: „Da haben wir unsere Angriffe oft zu schnell abgeschlossen.“ Zwar kämpfte sich der VfL über 22:24 und 25:27 noch einmal ran, kam aber nie in Schlagdistanz. „Dennoch bin ich hochzufrieden. Wir gucken von Woche zu Woche und auf dieser Leistung können wir in der nächsten Partie definitiv aufbauen“, resümierte Siegesmund. Die beste Quote der Torschützen hatte diesmal Nils Behling. Fünf Versuche – fünf Tore, da hatte auch sein Trainer nichts zu bemängeln. Weiter trafen: Dominik Schierholz (6), Janis Dohme (6), Jan-Marten Hartmann-Kretschmer (5/3), Nils Ertel (2) und Enrico Amthor (2).

veröffentlicht am 09.11.2015 um 14:30 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

In der Oberliga-Vorrunde der weibliche A-Juniorinnen gewann der MTV Rohrsen ohne Mühe mit 32:16 (17:9) beim TuS Empelde und kletterte auf Platz drei. „Die Leistung war in Ordnung“, bilanzierte Trainer Oliver Duus zufrieden. Seine Mannschaft spulte ihr Pensum souverän herunter, hatte früh eine klare Führung herausgespielt und kam nie in Bedrängnis. Finja Krone (8), Victoria Pook (5), Tara Wissmann (4), Elena Duven (4), Natalie Kuhn (3), Celine Niemeyer (3), Paula Abel (3) und Milena Vermeer (2) trugen sich in die Torschützenliste ein.kf/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige